Schlagwort: Philippsburg

Demos in Fessenheim und Philippsburg

SWR

Am 29. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe haben in Fessenheim mehrere tausend Menschen für die Abschaltung des alten Atomkraftwerks demonstriert. Auch in Philippsburg trafen sich Atomkraftgegner.

Im elsässischen Fessenheim kamen nach Angaben der Grünen-Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl rund 4.000 Menschen zusammen….

Bericht mit Video SWR Landesschau aktuell

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/demos-in-fessenheim-und-philippsburg/

Frage an die Bundesregierung zum Risiko Kernschmelze: Gundremmingen hat die meisten Precursor-Zwischenfälle von den noch laufenden AKW

In Atomkraftwerken (AKWs) ereignen sich Jahr für Jahr mehrere meldepflichtige Zwischenfälle. Diese werden seit 1993 im Auftrag des Bundesumweltministeriums von dessen Sachverständigenorganisation Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) speziell daraufhin analysiert, welche davon Vorboten für einen Kernschaden bzw. eine Kernschmelze waren.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/risiko-kernschmelze-gundremmingen-hat-die-meisten-precursor-zwischenfaelle-von-den-noch-laufenden-akw/

Castorbehälter nach Philippsburg

Drei Fragen an Sylvia Kotting-Uhl

Deutschland muss bis Ende 2015 Atommüll aus den Wiederaufarbeitungsanlagen im französischen La Hague und dem britischen Sellafield zurücknehmen…

Weiterlesen Interview Drei Fragen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/castorbehaelter-nach-philippsburg/

Gefährlicheren Atommüll erspart

Badische Neueste Nachrichten
Philippsburg/Karlsruhe (BNN). Das Atommüll-Problem lasse sich nur solidarisch, fair und ehrlich lösen – das ist die Auffassung der Grünen-Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl (Karlsruhe) angesichts der CDU-Kritik an der Zwischenlagerung von Atommüll aus der Wiederaufarbeitung in Frankreich im Zwischenlager beim Atomkraftwerk Philippsburg. „Geheuchelte Bedenken der CDU helfen niemandem“, schreibt Kotting-Uhl in einer Pressemitteilung, …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/gefaehrlicheren-atommuell-erspart/

Antwort von Sylvia Kotting-Uhl auf Kommentar von Klaus Gassner in der BNN

Wenn der Politikstil Winfried Kretschmanns hemdsärmelig ist, dann ist dieser Kommentar bodenlos! Da wird erst wieder der Uralt-Popanz von der unerschütterlichen Sicherheit deutscher Atomanlagen aufgebaut, an die nach eigener Aussage selbst die CDU-Kanzlerin nach Fukushima nicht mehr glaubt, um dann zu suggerieren, dass die Zwischenlagerung von fünf zusätzlichen Castoren mit Atommüll in Philippsburg nun erstmals …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/antwort-von-sylvia-kotting-uhl-auf-kommentar-von-klaus-gassner-in-der-bnn/

Das Atommüll-Problem lässt sich nur solidarisch, fair und ehrlich lösen

Pressemitteilung
Zur CDU-Kritik an der Zwischenlagerung von Atommüll aus der Wiederaufarbeitung im Zwischenlager Philippsburg, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:
Eine Lösung des Atommüllproblems wird es nur geben, wenn die Lasten solidarisch und gerecht verteilt werden. Und wenn gerade die, die stets am lautesten nach Atomkraft gerufen haben, sich dem Strahlenmüll und der …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/das-atommuell-problem-laesst-sich-nur-solidarisch-fair-und-ehrlich-loesen/

Atommüll-Zwischenlager in Philippsburg? “Wir verweigern uns nicht”

ka-news

Deutschland muss ab 2015 Atommüll aus Frankreich und Großbritannien zurücknehmen – jetzt wird nach einem Zwischenlager gesucht. Baden-Württemberg hat sich bereit erklärt, fünf Castor-Behälter mit Atommüll einzulagern. Ein möglicher Standort ist das Atomkraftwerk Philippsburg bei Karlsruhe….

Weiterlesen ka-news

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atommuell-zwischenlager-in-philippsburg-wir-verweigern-uns-nicht/

Vorwurf der „Scheinheiligkeit“

Badische Neueste Nachrichten

Grünen-Abgeordnete schreibt Philippsburger Schultes

Philippsburg/Karlsruhe (madl). „Scheinheilig“ ist ein Vorwurf, der in der Debatte um die Rückführung von fünf Atommüllbehältern aus Frankreich nach Deutschland schon öfter gebraucht wurde. Jetzt hält die grüne Karlsruhe Bundestagsabgeordnete Silvia Kotting-Uhl dem Philippsburger Bürgermeister Stefan Martus eben jenes vor. Er verhalte sich scheinheilig, wenn er die zusätzliche …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/vorwurf-der-scheinheiligkeit/

Offener Brief zur Zwischenlagerung von Castoren in Philippsburg

Offener Brief an Herrn Bürgermeister Martus in Philippsburg

Sehr geehrter Herr Martus,

als Mitglied im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages und Karlsruher Abgeordnete möchte ich Ihnen auf Ihr Schreiben vom 24. Juli 2013 an den Bundestagspräsidenten antworten, in dem Sie mitteilen, dass der Gemeinderat der Stadt Philippsburg die Resolution der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen unterstützt, …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/offener-brief-zur-zwischenlagerung-von-castoren-in-philippsburg/

„Weiter Weg zum Atom-Endlager“

Badische Neueste Nachrichten
Oberhausen-Rheinhausen (BNN). Zur Resolution des Gemeinderats Oberhausen-Rheinhausen, aus Frankreich kommenden Atommüll nicht im Zwischenlager Philippsburg aufnehmen zu wollen (die BNN berichteten), mahnt Sylvia Kotting-Uhl eine „solidarische Lösung“ an. Die atompolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion aus Karlsruhe erinnert an das vom Bundestag verabschiedete Standortauswahlgesetz. In diesem Zusammenhang ging es auch darum, dass der …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/weiter-weg-zum-atom-endlager/

Mehr lesen