Tag: Tepco

Kleine Anfrage im Bundestag: Aktuelle Situation in Fukushima sieben Jahre nach der Reaktorkatastrophe

Antwort auf Kleine Anfrage

Die Atomkatastrophe von Fukushima jährt sich zum siebten Mal. Infolge einer tragischen Naturkatastrophe kam es am 11. März 2011 in Japan zu der wohl schwersten zivilisatorisch bedingten Katastrophe der letzten Jahrzehnte. Die Atomkatastrophe von Fukushima wurde zur Zäsur der Atomkraftnutzung. Viele Probleme sind bis heute nicht bewältigt. Nach wie vor konnten …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/aktuelle-situation-in-fukushima-sieben-jahre-nach-der-reaktorkatastrophe/

Reisebericht

Vom 17. bis 19. Mai begleitete ich Frau Ministerin Barbara Hendricks in Japan.

Da ich jenseits des sehr interessanten Programms der Delegation von Frau BMUB Hendricks eigene Termine wahrnehmen wollte, um mich über den Fortgang der japanischen Atompolitik auch von kritischer Seite aus zu formieren, reiste ich bereits am 16.5. an. An diesem Tag traf …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/reisebericht/

Reisebericht Juli 2014 Tokio/Aomori

Anlass der Reise vom 10. – 18. Juli 2014

Eine Einladung auf der Pre-Conference zu Fukushima und den Folgen am 12./13.7. im Vorfeld des diesjährigen Welt-Soziologen-Kongress “Sustainability and Environmental Sociology” in Yokohama zu sprechen.

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/reisebericht-juli-2014-tokioaomori/

Widersinniger Wiedereinstieg

Pressemitteilung

Anlässlich des japanischen Kabinettsbeschlusses wieder in die Atomkraft einzusteigen, erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik und Vorsitzende der deutsch-japanischen Parlamentariergruppe:

Gegen den Willen ihrer Bevölkerung beschließt die Regierung Abe in Japan den Wiedereinstieg in die Atomkraft. 80 Prozent der japanischen Bevölkerung sprechen sich in Umfragen gegen die weitere Nutzung von Atomkraft aus. Die Hoffnung …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/widersinniger-wiedereinstieg/

Drei Jahre Fukushima: Ein Ende der Hiobsbotschaften ist nicht in Sicht

Mittlerweile sind drei Jahre seit der Reaktorkatastrophe in Fukushima vergangen. Trotz zahlreicher Vorhaben hat sich die Situation vor Ort wenig verbessert. Immer wieder erreichen uns neue Hiobsbotschaften aus der havarierten Atomanlage. Mal wird bekannt, dass das Filtersystem für das stark verseuchtes Wasser ausgefallen ist, mal berichten Arbeiter von fahrlässigen Arbeitsbedingungen, dann werden versehentlich Kühlpumpen abgeschaltet …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/drei-jahre-fukushima-ein-ende-der-hiobsbotschaften-ist-nicht-in-sicht/

Interview mit dem Ichikawa Fusae Women’s political Support Center aus Japan

Ausgabe Februar 2014

Original-Interview als PDF…

Interview mit Frau Sylvia Kotting-Uhl, Abgeordnete der Partei der Grünen in Deutschland Aktivitäten für den Atomausstieg in Deutschland und Vorschläge für die japanische Gesellschaft

Wir haben Frau Sylvia Kotting-Uhl, Abgeordnete des Deutschen Bundestags, die vom 6. bis zum 13. Dezember vergangenen …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/interview-mit-dem-ichikawa-fusae-womens-political-support-center-aus-japan/

Japanreise 2013: Tag 8 – Japans Atombehörde und Ex-Premier Kan

Die vielen Gespräche dieser intensiven Woche runde ich heute mit der neu formierten japanischen Atomaufsicht und Naoto Kan ab.

Die NRA (Nuclear Regulation Authority) ist eine Reaktion auf Fukushima. Nicht mehr Teil des Meti, auch rein räumlich völlig von Regierungsgebäuden getrennt, scheint die Atomaufsicht nun tatsächlich unabhängig zu arbeiten. Sie hat neue Sicherheitsstandards erstellt, …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/japanreise-2013-tag-8-japans-atombehoerde-und-ex-premier-kan/

Japanreise 2013: Tag 7 – Fukushima Daichi

6.30 geht es los von Tokio, zwei Angehörige der deutschen Botschaft und eine Dolmetscherin begleiten mich, die Fahrt bis J-Village dauert rund drei Stunden. J-Village ist bekannt als von Tepco gestiftetes Fußballstadion. Außerdem war und ist es Startplatz für die Busse nach Fukushima Daichi und Daini für die Arbeiter, jetzt auch für uns. 20 km …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/japanreise-2013-tag7/

Japanreise 2013: Tag 6 – Im Diet (= japanisches Parlament)

Im japanischen Nationalparlament gibt es inzwischen AtomkraftgegnerInnen. Sie sind fraktionsübergreifend organisiert in der “Gruppe AKW Zero”. Alle Fraktionen sind in der Gruppe vertreten, auch die regierende LDP, die Partei von Premierminister Abe, der gerade wieder bekräftigt hat, dass die Atomkraft für die japanische Energieversorgung unverzichtbar sei. Das drastische Herunterfahren der Klimaschutzziele, das auf einem Energie-Szenario …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/japanreise-2013-tag6/

Japanreise 2013: Tag 5 – Energiewende in Japan: Kluge Köpfe arbeiten daran

Der GAU von Fukushima hat Japan verändert. Zum erstenmal in der Geschichte des Landes gab es eine von der Regierung eingesetzte unabhängige Kommission: die “Fukushima Nuclear Accident Independent Investigation Commission (NAIIC)”. Ihr Vorsitzender und zwei weitere Mitglieder sind meine ersten Gesprächspartner heute morgen. Die Kommission war ähnlich heterogen wie deutsche Kommissionen im Bereich nuklearer Sicherheit …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/japanreise-2013-tag5/

Load more