Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

Schlagwort-Archiv: Tschernobyl

Waldbrandgefahr in Tschernobyl

Antwort der Bundesregierung

auf die Frage zur Waldbrandgefahr in Tschernobyl vom 17.04.2014

die Anwort als PDF-Datei

Aktuelle Entwicklungen in Tschernobyl und an den weiteren ukrainischen Standorten

Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage

….Die Finanzierung der Arbeiten in Tschernobyl wird im Rahmen des Chernobyl Shelter Fund (CSF) auch über deutsche Steuergelder geregelt.
1. Welche Maßnahmen werden nach Kenntnis der Bundesregierung derzeit in Tschernobyl durchgeführt…

Weiterlesen in Bundestag-Drucksache 18/1242

Sicherheitslage an den fünf ukrainischen Atomstandorten

Antwort der Bundesregierung

auf die Frage zur Sicherheitslage an den fünf ukrainischen Atomstandorten vom 12.03.2014

die Antwort als PDF-Datei

„Einsturz des Sarkophags nicht auszuschließen“ – Risikofaktor Tschernobyl

Handelsblatt

Experten beklagen den Zustand der Atomruine von Tschernobyl und kritisieren, dass elf Reaktoren baugleichen Typs noch am Netz sind. Mängel gibt es auch an AKW in der EU. Ein neues Gesetz zur Atomsicherheit ist geplant….

weiterlesen Handelsblatt

Bericht über die Anhörung anlässlich der Jahrestage zu Fukushima und Tschernobyl im Umweltausschuss am 24. April 2013

Im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages hat am 24. April 2013 anlässlich der Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima eine Anhörung mit Sachverständigen zur Situation vor Ort und den Folgen für die Menschen stattgefunden.

Sachverständige:

  • Wladimir Kuznetsov (Direktor des Nuklear- und Strahlungssicherheits-Programms von Green Cross Russland)
  • Hideyuki Ban (Co-Direktor des japanischen Citizens´ Nuclear Information Centers, CNIC)
  •  Dörte …

    Weiterlesen »

  • Tschernobyl – Die Ruine bleibt gefährlich

    Kölner Stadtanzeiger

    Auf den Tag genau vor 27 Jahren ist es in Tschernobyl zum Super-GAU gekommen. Ein neuer Report zeichnet ein beunruhigendes Bild. Ein Einsturz des Sarkophags könne zu einer Freisetzung von radioaktiven Stoffen führen.

    Weiterlesen  Die Ruine bleibt gefährlich

    „Einsturz nicht auszuschließen“

    Berliner Zeitung

     

    Auch 27 Jahre nach dem GAU bleibt Tschernobyl gefährlich, berichtet das Umweltministerium. Der Sarkophag war als Provisorium für höchstens 15 Jahre gedacht – und ist noch immer der einzige Schutz vor der Strahlung. Atomgegner fordern nun eine Dauerlösung…..

    weiterlesen Berliner Zeitung

    Отчет о новых повреждениях на Чернобыльской АЭС

    28 марта 2013 года

    Введение

    Настоящий отчет был составлен по просьбе фракции Бундестага СОЮЗ 90/ЗЕЛЕНЫЕ, поступившей 14.02.2013 года.

    больше…

    Weiterlesen »

    Bericht zu Neuschäden im KKW Tschernobyl

    28.03.2013

    Die Erstellung des vorliegenden Berichts erfolgte auf Bitte der Bundestagsfraktion
    Bündnis 90/Die Grünen vom 14.02.2013. Der Bericht basiert auf verfügbaren Unterlagen
    aus dem Internet, auf Erkenntnissen der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit
    mbH (GRS), auf Arbeiten zum KKW-Standort Tschernobyl im Rahmen von
    Vorhaben des BMU und der Europäischen …

    Weiterlesen »

    Hauptversammlung der EnBW am Tschernobyl-Jahrestag

    Gemeinsame PM der Karlsruher Grünen

    Just am Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl findet heute (26.04.) die erste Hauptversammlung der EnBW nach dem Atomausstiegsbeschluss statt.

    Die Katastrophen von Tschernobyl vor 26 Jahren und von Fukushima vor einem Jahr haben die Unbeherrschbarkeit der Atomenergie drastisch vor Augen geführt; der Atomausstiegsbeschluss war die zwingende Konsequenz.

    Dieser Beschluss …

    Weiterlesen »

    Seite 7 von 8« Erste...678

    Mehr Einträge abrufen