Tag: URENCO

Nationales Entsorgungsprogramm: Nur die halbe Atommüll-Miete

Pressemitteilung
Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Nationalen Entsorgungsprogramm für radioaktive Abfälle erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nationales-entsorgungsprogramm-nur-die-halbe-atommuell-miete/

Blackbox Urenco: Verscherbelt Deutschland gerade den Schlüssel zur Atombombe?

Motherboard

Eine kleine Detonationswelle ging im Spätherbst des vergangenen Jahres durch deutsche Medien und Politik: die Firma Urenco, die über hochsensibles Wissen zum Bau der Atombombe verfügt, soll verkauft werden….

Weiterlesen Motherboard

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/blackbox-urenco-verscherbelt-deutschland-gerade-den-schluessel-zur-atombombe/

Frage zu Verkaufsabsichten der URENCO-Gruppe

Schriftliche Frage

Welche neuen Entwicklungen haben sich bezüglich der Verkaufsabsichten der URENCO-Gruppe ergeben, und wann genau gab bzw. gibt es Treffen des Gemeinsamen Ausschusses der sogenannten Trialogstaaten des Vertrags von Almelo – Deutschland, Großbritannien und die Niederlande – im Jahr 2015 … ?

Weiterlesen Antwort des Ministeriums für Wirtschaft und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/frage-zu-verkaufsabsichten-der-urenco-gruppe/

Bund will Kontrolle bei Urenco behalten

Westfälische Nachrichten

Gabriel: „Ganz besonderes Unternehmen“

Die Bundesregierung will einem Verkauf von Urenco nur zustimmen, wenn sie Einfluss auf das Unternehmen behält. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat der grünen Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl geschrieben, dass die Besitzer des ­„ganz besonderen Unternehmens“ (O-Ton Gabriel) – nämlich die Staaten Großbritannien und Niederlande sowie ­Eon und RWE – auch „weiterhin …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/bund-will-kontrolle-bei-urenco-behalten/

Regierung erschwert Urenco-Verkauf

Süddeutsche Zeitung
Der geplante Verkauf des Nukleardienstleisters Urenco soll den Eigentümern Eon und RWE sowie dem britischen und dem niederländischen Staat eine Milliardensumme einbringen. Doch neue Vorgaben der Bundesregierung könnten das Vorhaben deutlich erschweren…

weiterlesen in der Süddeutschen Zeitung

Brief an Bundesminister für Wirtschaft und Energie …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/regierung-erschwert-urenco-verkauf/

Nukleare Brennstoffe nicht in falsche Hände geben

Deutschlandfunk

URENCO – so heißt die Urananreicherungsanlage im nordrhein-westfälischen Gronau, die zu gleichen Teilen Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland gehört. Seit drei Jahren versuchen die Anteilseigner, einen Käufer für die Firma zu finden. Nun beginnt das Bieterverfahren.

Weiterlesen/Anhören Deutschlandfunk

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/nukleare-brennstoffe-nicht-in-falsche-haende-geben/

Uranfirma Urenco: Genug Uran für eine Atomwaffe

Süddeutsche.de
Experten gehen davon aus, dass allein in Gronau in wenigen Wochen genug hoch angereichertes Uran für eine Atomwaffe entstehen könnte. Bei einem möglichen Börsengang von Urenco könnte sich praktisch jeder – und sei es über Strohfirmen – die Anteile an der Zentrifugenfirma sichern.

weiterlesen auf  Süddeutsche.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uranfirma-urenco-genug-uran-fuer-eine-atomwaffe/

Fragen zu Behälter mit verglasten radioaktiven Abfällen aus La Hague und zu Entwicklungen bezüglich Verkaufsabsichten der Urenco-Gruppe

Antworten auf meine Fragen für die 13. Sitzung des Deutschen Bundestages am Mittwoch, dem 12. Februar 2014

Die Antwort des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit auf und die Antwort des Ministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) lesen Sie im
Auszug Plenarprotokoll 18/13-954-955

Frage Nr. 15

Welche standortunabhängigen Prüfungen werden konkret und …

weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/fragen-zu-behaelter-mit-verglasten-radioaktiven-abfaellen-aus-la-hague-und-zu-entwicklungen-bezueglich-verkaufsabsichten-der-urenco-gruppe/

Atomdeal mit Folgen

der freitag

Privatisierung Die Uranfabrik im westfälischen Gronau soll verkauft werden – so geräuschlos wie möglich. Verliert der Staat damit die Kontrolle über die Atomwaffen-Technik?

Weiterlesen der freitag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/atomdeal-mit-folgen/

Uran-Anreicherer soll privatisiert werden – Atomdeal ohne Öffentlichkeit

taz
Der Verkauf von Urenco steht bevor. Die Firma reichert Uran an. Das Wirtschaftsministerium hält Details des Deals geheim. „Unverschämt“ sei das, ärgert sich Kotting-Uhl.

weiterlesen in der taz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/uran-anreicherer-soll-privatisiert-werden-atomdeal-ohne-oeffentlichkeit/

Load more