Seite drucken

Termine

23. Februar 2017 in Rechberghausen bei Göppingen

Mit Sylvia Kotting-Uhl als Referentin zu

„Energie ohne Kohle und Atom“

20 Uhr Gaststätte „Zum Roten Ochsen“, Hauptstraße 49, 73098 Rechberghausen

Mehr dazu in der Einladung des Kreisverbandes Göppingen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN


20. Februar 2017 in Philippsburg

Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg – 10. Sitzung

18.00 Uhr in der Jugendstilfesthalle, Udenheimer Straße 3, 76661 Philippsburg statt.

Sylvia Kotting-Uhl spricht zum Thema:
Laufende Gesetzgebungsverfahren

– Bericht der Endlagerkommission und Fortentwicklung des Standortauswahlgesetzes
– Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung

Mehr Infos und die gesamte Tagesordnung: Einladung Infokommission


9. Februar 2017 in Ettlingen

Atomausstieg…und was nun?

mit Sylvia Kotting-Uhl

19 Uhr Karl-Still-Haus (AWO), Im Ferning 8, 76275 Ettlingen

Die Gefahren, die von Atomenergie ausgehen, waren immer eines der Kernthemen grüner Politik, egal ob in Bund, Land oder in der Kommune.
Kein anderes europäisches Land hat nach der Katastrophe von Fukushima so konsequent reagiert wie die BRD. Über die maroden Kraftwerke Cattenom und Fessenheim (die in Deutschland schon vom Netz wären) hört man hin und wieder in den Medien. In der Nähe zu Baden-Württemberg liegt auch der älteste europäische Meiler Beznau 1 in der Schweiz, der eine ähnliche Anzahl Störfälle aufzuweisen hat.
Immer noch ungelöst ist nach einem halben Jahrhundert Kernenergie das große Problem der Endlagerung.


21. Januar 2017 in Berlin

um 12 Uhr am Potsdamer Platz


07. Dezember 2016

“Bricht Europa auseinander?” – Diskussion mit Reinhard Bütikofer (MdEP)

19:30 in Café Cielo, Pfinztalstraße 56a, 76227 Karlsruhe

Die Sorge um die Zukunft Europas treibt viele Bürgerinnen und Bürger um.

Als ein rabenschwarzer Tag wird der 23. Juni 2016 in Erinnerung bleiben – als die Brexit-Entscheidung der Briten mit einem Vorsprung von deutlich mehr als einer Million Stimmen noch nicht einmal extrem knapp ausfiel. Das bedeutet sowohl für die Einwohner Großbritanniens als auch für die übrigen 27 EU-Mitgliedsländer einen außerordentlich tiefen negativen Einschnitt, ist sich der Grünen-Europaabgeordnete Reinhard Bütikofer sicher.

Was findet da eigentlich statt? Wieso verliert die Europäische Union, die noch vor rund zehn Jahren, nachdem die europäische Spaltung von Jalta überwindenden Beitritt von zahlreichen neuen Mitgliedsländern, einen grandiosen historischen Erfolg feiern konnte, so drastisch an Zustimmung? Wieso steht inzwischen ihre weitere Zukunft ernsthaft in Frage? Und was passiert nach dem Brexit?

Wir laden zur Diskussion mit Reinhard Bütikofer, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender Europäische Grüne Partei. Mitgestaltet wird der Abend von unserer Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl.


20161114_Plakat_grünesKino.indd25. November 2016 in Karlsruhe

Grünes Kino: “Shortcut to Justice”

19:00 in „Die Kurbel“ Kaiserpassage 6, 76133 Karlsruhe – Eintritt 5,00 €

Am Freitag, 25. November 2016, ist der “Welttag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen”. Aus diesem Anlass zeigen wir in “Der Kurbel” ab 19 Uhr den Film “Shortcut to Justice”. Nach dem Film steht Euch unsere Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl für Eure Fragen zu dem Thema gerne Rede und Antwort.

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der “Nari Adalat”- Frauen und der „Frauen für Gerechtigkeit“ aus Indien. Sie wehren sich couragiert und solidarisch gegen Unrecht und Gewalt unter denen viele Frauen dort leiden. Weil Polizei und Justiz oft untätig bleiben, häufig auch korrupt sind, und kaum Schutz und Hilfe geben, haben sie selbst Gerichte gegründet. Woche für Woche versammeln sie sich – unter einem Baum, auf einem staubigen Platz am Rande ihres Viertels in der Millionenstadt Vadodara oder auf der Dachterrasse der Gemeindeverwaltung in dem kleinen Landstädtchen Waghodia – und sprechen selber Recht.

 

 


7. November 2016 in Berlin

AKW-Rückbau – Mammutaufgabe und Konfliktherd

Öffentliches Fachgespräch

14.00 – 18.00 Uhr Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude (Westeingang, Zentraler Besuchereingang)

Fachgespräch u. a. mit:

  • Sylvia Kotting-Uhl MdB, MdB Sprecherin für Atompolitik
  • Dr. Bernhard Massing, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Dr. Erich Gerhards, PreussenElektra GmbH
  • Wolfgang Neumann, intac Hannover GmbH
  • Christian Küppers, Öko-Institut e. V.
  • Dr. Werner Neumann, BUND
  • Gerrit Niehaus, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschloss Deutschland im Jahr 2011 in einem breiten politischen Konsens die sofortige Abschaltung von acht Alt-Atomkraftwerken (AKW) sowie für die damals neun verbleibenden AKW einen sukzessiven Ausstieg bis Ende 2022.

Vor 2ö011 erfolgten hierzulande zwar schon einzelne AKW-Rückbauten und erste Erfahrungen lagen vor, gleichwohl stellt der parallele Rückbau von acht Anlagen für Betreiber, Behörden, Politik, Sachverständige, Umweltschützer*innen und Anwohner*innen gleichermaßen eine besondere Herausforderung dar. Dabei sind manche Aspekte standortspezifisch. Aber es gibt auch Aspekte und Probleme, die den verschiedenen Rückbauvorhaben bundesweit gemein sind. Hierzu zählen insbesondere Konflikte um die Öffentlichkeitsbeteiligung und den Strahlenschutz. Unklar ist meist auch, wie rasch die Reaktorgebäude der seit 2011 abgeschalteten AKW frei werden können vom hochradioaktiven abgebrannten Brennstoff – erst dann aber sinken Strahlenbelastung und Unfallrisiko signifikant.

Gemeinsam mit Experten diskutieren wir diese Herausforderungen, Kritikpunkte und mögliche Alternativen. Dabei wollen wir auch der Frage nachgehen, mit welchen Lösungsvorschlägen sich der Gesetzgeber auf Bundesebene an der Bewältigung der Mammutaufgabe beteiligen kann.

Weitere Informationen zum Programm des Fachgesprächs


10. Oktober 2016 in Heilbronn

Bericht der Endlagerkommission

19:30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Rauchstraße 3, 74076 Heilbron

Auf Einladung des Kreisverbandes Heilbronn von Bündnis 90/DIe Grünen


28. September 2016 Berlin

Gespräch über Bericht der Endlagerkommission

ab 11:30 Uhr öffentliches Fachgespräch im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Anmeldung bis Dienstag, den 27.9.2016

Mehr Infos und zur Anmeldung


24. September 2016 Temelin

Temelin Konferenz 2016
9:00 AKW Temelin Infozentrum – 14:00 Parkhotel Hluboka

Mehr Informationen über die Veranstaltung der Grünen Fichtelgebirge, der Aarhus-Konvention-Initiative u.a.

Pressemitteilung

Flyer

Programm

Busfahrten ab Bayern


14.-16. Juli 2016 KarlsruhePlakat-Atomtage

Karlsruher Atomtage 2016 – „Fässer ohne Boden“

Zieglersaal (Akropolis), Baumeisterstr. 18, Karlsruhe

Endlagerung – Zwischenlager – Europäische Atompolitik sind die Themen der Karlsruher Atomtage 2016, die dieses Jahr unter dem Motto „Fässer ohne Boden“ stehen.

Programmflyer und Infos zur Anmeldung Einladung Karlsruher Atomtage


11. Juli 2016 Berlin

Fachgespräch „Forschungsreaktoren in Deutschland – Probleme und Herausforderungen“

Im Jahr 2011 hat der Deutsche Bundestag nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima fraktionsübergreifend den Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 beschlossen.

Davon nicht betroffen sind die Forschungsreaktoren. Diese sind allerdings ähnlich wie Atomkraftwerke mit einer Vielzahl von Problemen und Herausforderungen konfrontiert: Zu mangelndem Schutz gegenüber Flugzeugabstürzen und Erdbeben kommen neue Bedrohungslagen wie die Gefahr von Anschlägen durch Terroristen oder Innentäter. Im bayerischen Forschungsreaktor FRM II wird hochangereichertes Uran verwendet, das waffenfähig ist. Bei der geplanten Abreicherung kommt es immer wieder zu Zeitverzögerungen.

Diese Aspekte der Bedrohung und Sicherung wollen wir in einem Fachgespräch zu den Forschungsreaktoren FRMII in Garching bei München, dem BER II in Berlin und dem TRIGA Mark II Reaktor in Mainz thematisieren.

Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung: Fachgespräch „Forschungsreaktoren in Deutschland“

Ich freue mich auf euch/Sie!

Sylvia Kotting-Uhl


3. – 5. Juni 2016 Loccum

Endlagersuche: Wie steht es um die Vorbereitung der Entsorgung radioaktiver Abfälle in Deutschland?

Tagung der Ev. Akademie Loccum

Programm und Infos Ev. Akademie Loccum


26. April 2016 in Berlin

Film & Diskussion

Verwundete Erde – 30 Jahre Tschernobyl

19 Uhr (Einlass 18:45 Uhr) Sputnik – Kino am Südstern, Hasenheide 54, 10967 Berlin

Infos zur Einladung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen


23. April 2016 am AKW GundremmingenPlakat Demo Gundremmingen

30 Jahre Tschernobyl – 5 Jahre Fukushima

Demo: Abschalten vor dem GAU !

13 Uhr Aktion und Kundgebung am AKW Gundremmingen, am Kreisverkehr beim AKW

mit Raimund Kamm  (Forum)

Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen)

Richard Mergner (Bund Naturschutz Bayern)

Musik: Christoph Weiherer und Tom der Wolf


22. April 2016 Bamberg

Abbau der Atomkraft in Deutschland – Teurer Abriss, ewige Endlagersuche

Podiumsdiskussion Sylvia Kotting-Uhl und Jochen Stay (ausgestrahlt)

19.30 Uhr Tourist & Congresszentrum, Geyerswörthstraße 5, Bamberg


21. April 2016 Karlsruhe

19:30 Uhr, Kino Kurbel, Kaiserpassage 6, 76133 Karlsruhe

Grünes Kino – 30. Jahrestag Tschernobyl

Am 26. April jährt sich die Atomkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl und der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen laden zu diesem Anlass zum Grünen Kino in die Kurbel ein.

Gezeigt wird „Verwundete Erde“ – ein Film, der die Geschichte der größten Reaktorkatastrophe aller Zeiten nicht aus der Perspektive von Politikern, Reaktorfahrern oder Liquidatoren erzählt, sondern aus Sicht der Bevölkerung einer nahe gelegenen Stadt. Der Film berichtet vom Leben einzelner Anwohner kurz vor und während der Katastrophe und zeigt einfühlsam die Stadt Pripyat zehn Jahre später, inzwischen eine Geisterstadt und Niemandsland. Im Anschluss stellt sich die atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Sylvia Kotting-Uhl gerne allen Fragen.


19. März in Bayreuth

Bezirksversammlung Grüne Oberfranken

14 Uhr Energiewende – Risiko Atomkraft

Restaurant „Weihenstephan“, Bahnhofstr. 5, 95444 Bayreuth


11. März 2016 in Karlsruhe

19:30 Uhr Akropolis, Ziegler-Saal, Baumeisterstr. 18, 76137 Karlsruhe

5 Jahre nach Fukushima

Wie entwickelt sich die Lage in Fukushima? Ist ein ähnliches Szenario in Deutschland möglich?
Sylvia Kotting-Uhl MdB berichtet über die aktuelle Situation in Fukushima, wo auch fünf Jahre nach dem GAU noch lange keine Normalität eingekehrt ist. Täglich sind Arbeiter der Freisetzung radioaktiver Stoffe ausgesetzt und der genaue Zustand der zerstörten Reaktorblöcke ist weiterhin unbekannt. Japan hält an der Atomkraft fest, fährt seine Reaktoren trotz Protesten der Bevölkerung nach und nach wieder an und plant die Rücksiedlung der früheren Bewohner des Gebietes um das zerstörte Kraftwerk herum.
Welche Lehren wurden aus der Vergangenheit gezogen? Deutschland hat nach der Katastrophe von Fukushima den Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen, in vielen Bereichen ist er allerdings bisher nicht konsequent umgesetzt. Und auch wenn es gelingt, dass Deutschland als Vorreiter zu einer atomkraftfreien Insel wird, kann dies nur ein wichtiger erster Schritt sein. Die Kraftwerke an den Grenzen zu Baden-Württemberg in der Schweiz und Frankreich und auch die grenznahen Kraftwerke in Tschechien und Belgien sind nicht für ihre Sicherheit berühmt. Wir müssen in Europa den Weg eines gemeinsamen Atomausstiegs gehen.
Im Anschluss an den Bericht von Sylvia Kotting-Uhl besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.

Einladung


11. März 2016 in Mühlacker

17 Uhr „Drehscheibe“ Bahnhofstr. 71, 75417 Mühlacker

Mahnwache Jahrestag Fukushima

Mehr dazu in der Ankündigung Mahnwache Mühlacker


10. März 2016 in Berghülen

19 Uhr im Hotel „Zum Ochsen“, Blaubeurer Straße 14 in 89180 Berghülen

5 Jahre Fukushima – Atomausstieg, Endlagersuche, Energiewende

Themen sind die aktuellen Fragen nach der Sicherheit deutscher Atomkraftwerke am Beispiel des AKWs Gundremmingen, sowie die Frage nach dem geplanten Atomausstieg, der schwierigen Endlagersuche und den möglichen Risiken für die Energiewende.

Einladung


9. März 2016 in Baden-Baden

20 Uhr Gemeinschaftsraum des VIA-Wohnprojekts, Pariser Ring 39, 76532 Baden-Baden

5 Jahre nach Fukushima

Lesung und Diskussion mit Sylvia Kotting-Uhl MdB über die Folgen des GAU in Fukushima

Sylvia Kotting-Uhl MdB war in den Jahren nach dem Fukushima-GAU mehrfach in Japan und vor Ort. Bei ihrer Reise im Dezember 2013 schrieb sie tägliche Reiseberichte. Diese vermitteln mit begleitenden Photos einen direkten Eindruck der damaligen Situation.
Auch fünf Jahre nach dem GAU ist noch lange keine Normalität eingekehrt.
Welche Lehren wurden gezogen?
Wie stellt sich die Situation in Japan dar? Wie sicher sind der Atomausstieg und die Energiewende bei uns in Deutschland?
Sylvia Kotting-Uhl ist atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
Sie ist Mitglied der Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“, die mit dem Standortauswahlgesetz beschlossen wurde. Die Endlager-Kommission aus Vertretern von Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik arbeitet an einem Verfahren für die ergebnisoffene Standortsuche eines Endlagers für hochradioaktiven Müll in Deutschland.

Im Anschluss an Lesung und Bericht von Sylvia Kotting-Uhl besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.


8. März 2016 in Geislingen

19 Uhr Bürger- und Vereinshaus Harmonie, Bachstraße 29, 72351 Geislingen

5 Jahre nach Fukushima – wie sicher ist der Atomausstieg ?

Mehr dazu in der Einladung Grüne Zollernalb


7. März 2016 in Stetten a. k. Markt

19:30 im Gasthof zur Linde, Hauptstr. 25 in 72510 Stetten am kalten Markt

Atomausstieg und Endlagersuche


4. März 2016 in Aalen

19:00 Uhr Torhaus, Gmünder Str. 9

Atommüll Endlagersuche – eine unendliche Geschichte?

Mehr dazu in der Einladung des BUND


3. März 2016 in Graben-Neudorf

Die Folgen der Atomkraft – Kein Ende in Sicht

19:30 Uhr Pestalozzihalle, Roter Saal


12. Februar in Karlsruhe

„Alternative Streitbeilegung – Wie viel Konkurrenz verträgt die Justiz?“

16.30 Uhr im Ziegler-Saal, Baumeisterstraße 18, 76137 Karlsruhe


5. Februar 2016 in Plankstadt

Atompolitik: Wie geht es weiter?

20 Uhr TSG Vereinshaus „Zum Theo“, Jahnstr.4, 68723 Plankstadt

Auf Einladung der Grünen Liste Plankstadt und des Landtagsabgeordneten der Grünen Manfred Kern

Einladung Grüne Plankstadt


4. Februar 2016 in Sontheim an der BrenzKotting-Uhl in Sontheim

Energiewende – Risiko AKW

18 Uhr Restaurant “KULT” , Brenzerstr.30 , 89567 Sontheim

Auf Einladung des Kreisverbandes von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Heidenheim kommt die grüne Bundestagsabgeordnete und atompolitische Sprecherin Sylvia Kotting-Uhl zu einer Informationsveranstaltung nach Sontheim-Brenz. Themen sind die aktuellen Fragen nach der Sicherheit deutscher Atomkraftwerke am Beispiel AKW Gundremmingen sowie die Frage nach dem geplanten Atomausstieg und die möglichen Risiken für die Energiewende.
Die Politikerin wird nach ihrem Vortrag Fragen der Besucherinnen und Besucher beantworten. Auch der grüne Landtagswahlkandidat Martin Grath wird an diesem Abend für Fragen zur Verfügung stehen.


3. Februar 2016 in GrenzKotting-Uhl in Grenzach-Wyhlenach-Wyhlen

 

Endlagersuche – wohin mit dem Atommüll?

 

19:30 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Hauptstr. 32, Grenzach-Wyhlen

 

Vortrag von MdB Sylvia Kotting-Uhl zum Thema „Endlagersuche in der Grenzregion“ mit anschließender Diskussion.

 

 


2. Februar 2016 in Dogern

Ist Fukushima auch bei uns möglich?

19 Uhr Gasthaus „Zum Hirschen“ Hauptstr. 17, 79804 Dogern

Sylvia Kotting-Uhl, MdB und atompolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen. Sie wird über die neusten Erkenntnisse der Folgen des Atomunglücks von Fukushima berichten und wie in Japan Regierung und Bürger damit umgehen. Mit Beznau und Leibstadt stehen im Kreis Waldshut Hochrisiko-Atommeiler vor der Haustüre. Petra Thyen, grüne Landtagskandidatin, wird über die Probleme im AKW Leibstadt und den ältesten Atommeiler der Welt am Netz, Beznau 1 berichten. Beznau 1 macht derzeit Schlagzeilen mit fast 1000 Löchern/Einschlüssen/Unregelmäßigkeiten in seinem Reaktordruckbehälter. Es stellt sich die Frage: Ist ein Atom-GAU auch bei uns möglich?


19. Januar 2016 in Willstätt

Nach dem Klimagipfel in Paris: Wie schaffen wir die Energiewende?

19 Uhr im TREFFPUNKT, Hauptstraße 59a, 77731 Willstätt

196 Staaten haben sich am 12. Dezember 2015 in Paris auf einen neuen Vertrag geinigt, der den Klimawandel aufhalten soll. Hilft der neue Klimavertrag, die Erderwärmung zu stoppen? Wie gelingt es, Uran, Kohle und Öl durch erneuerbare Energien zu ersetzen? Weshalb ist dies unabdingbar für die nachkommenden Generationen? Was können/müssen Bund, Länder, Kommunen und jede/r Einzelne zur Energiewende beitragen?

Sylvia Kotting–Uhl MdB, Sprecherin für Atompolitik von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag

„Energiekonzept 2050: sicher erneuerbar“ – Ziele der Grünen mit Blick auf den Klimagipfel 2015 in Paris

Norbert Hense, Landtagskandidat für den Wahlkreis 52, Kehl

„Landesregierung Baden-Württemberg – Maßnahmen und Ziele“

Udo Benz, Ortenauer Energieagentur

„Wie können Bürger*innen und Kommunen zur Energiewende beitragen?“


18. Januar 2016 in Freudenstadt

Bedroht uns Fessenheim?

19:30 Uhr Hotel Schwanen, Forststraße 6, 72250 Freudenstadt


10. Dezember 2015 in Konstanz

Grüner Tisch zum Thema Endlager

20 Uhr Hotel Barbarossa, Obermarkt 8-12, Konstanz

Meh dazu in der Einladung Grüne Konstanz


 

Logo_Futurale29. November 2015 in Karlsruhe

MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ
Ich arbeite, also bin ich – Identität durch Arbeit?

Diskussion im Anschluss an die Festivalfilme mit Sylvia Kotting-Uhl

19:00 Uhr im Studio 3 Kinemathek, Kaiserpassage 6, Karlsruhe

das Programm


18. November 2015 in Lauda-Königshofen

Atommüll sicher lagern

um 19.00 Uhr im Gasthof Goldener Stern, Pfarrstraße 23, 97922 Lauda-Königshofen

Mehr dazu in der Einladung


17. November 2015 in Lauffen a.N.

„Du sollst den Kern nicht spalten!“

19:30 Uhr Kulturmanufaktur im Vogtshof, Heilbronner Straße 38, 74348 Lauffen a.N.

mit dem Münchner Schauspieler und Kabarettisten Klaus Brückner und Sylvia Kotting-Uhl

mehr dazu in der Einladung der Grünen Heilbronn


23. Oktober 2015 in Bammental

20 Uhr „Nachtcafé“ kath. Pfarrgemeinde, Fischersberg 3a, 69245 Bammental

Hoffnung oder Hysterie?  Lebensmittel sind das Aufregerthema bei TTIP!…

Podium mit
Uwe Aichele, Eichbaum Brauerei, Prokurist – Sparte International
Sylvia Kotting-Uhl, Bundestagsabgeordnete Bündnis90/Die Grünen
Matthias Kruse, IHK Rhein-Neckar, Geschäftsführer für Internationales
Christiane Manthey, Verbraucherzentrale Baden-Württ. Abt.Leiterin Lebensmittel und Ernährung

Mehr dazu in der Einladung


16. Oktober 2015 um 19:30 in Karlsruhe

Bürgersaal des Rathauses Karlsruhe am Marktplatz.
Eröffnung: Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup

Whistleblower-Preis 2015

An die Karlsruher Bürger*innen
Wir – die unterzeichneten Gruppen und Persönlichkeiten – begrüßen die öffentliche Verleihung des Whistleblower-Preises 2015 im Rathaus Karlsruhe, unterstützen die Veranstalter nach Kräften und bitten Sie um Teilnahme sowie Einladung von Bekannten!
Die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und die deutsche Sektion der internationalen Juristenorganisation IALANA haben am 17. Sept. 2015 veröffentlicht:
Der Whistleblower-Preis 2015 geht an den ehemaligen US-Drohnenpiloten Brandon Bryant und den Molekularbiologen Prof. Gilles-Eric Séralini von der Universität Caen (Frankreich). Die beiden internationalen Preisträger werden anwesend sein. Der Posthum-Whistleblower-Preis geht an den NS-Verfolgten deutsch-französischen Physiker Dr. Léon Gruenbaum (geb.1934 in Forbach/Frankreich gest. 2004 in Karlsruhe). Zu Ehren von Léon Gruenbaum wurde Karlsruhe als Veranstaltungsort gewählt.

die Einladung als PDF


9. Oktober 2015 in Villingen

19 Uhr im Cafe da Vinci, Gerberstrasse 63, 78050 Villingen

Endlagersuche – Wohin mit dem Atommüll?

Die Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl ist für die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mitglied der Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“, die mit dem Standortauswahlgesetz beschlossen wurde. Die Endlager-Kommission aus Vertretern von Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik soll bis Mitte 2016 ein Verfahren für die ergebnisoffene Standortsuche eines Endlagers für hochradioaktiven Müll in Deutschland erarbeiten.

Sylvia Kotting-Uhl wird auf Einladung von Martina Braun, Landtagskandidatin der Grünen für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, am 9.Oktober 2015 um 19 Uhr im Cafe da Vinci in der Gerberstrasse in Villingen über die bisherige Arbeit und die Planungen der Kommission berichten. Ein Verfahren festzulegen, dem die Öffentlichkeit so vertraut, dass am Ende der ausgewählte Standort eine Chance auf Akzeptanz hat, ist keine leichte Aufgabe. Die atompolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion will frühzeitig mit der Bevölkerung über die Arbeit der Kommission und die nachfolgende Standortsuche ins Gespräch kommen.

Welche Fragen müssen bei den Auswahlkriterien, welche Schwierigkeiten bei der Einlagerung hochradioaktiven Mülls berücksichtigt werden, damit ein Endlager auch über Jahrhunderte und Jahrtausende bestmögliche Sicherheit bietet? Wie wird die Öffentlichkeit bei der Standortsuche beteiligt? Wann ist mit Ergebnissen zu rechnen? Fragen von denen auch abhängt, wie lange der Atommüll in den Zwischenlagern verbleiben muss.

Bericht im Schwarzwälder Boten

 


8. Oktober 2015 in Karlsruhe

19:30 Heinrich-Hansjakob-Saal, Ständehausstraße 4 , Karlsruhe

Diskussion um „Sterbehilfe“

Im deutschen Bundestag steht im November eine Neuregelung der „Sterbehilfe“ bevor. Dem Bundestag liegen unterschiedliche Gesetzentwürfe vor, über die die Abgeordneten ohne „Fraktionszwang“ abstimmen können. Die Frage der sogenannten Sterbehilfe und die weltanschaulichen bzw. ethischen Hintergründe der verschiedenen Positionen sowie die Gesetzesentwürfe werden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und kontrovers diskutiert.

Podium:
Sylvia Kotting-Uhl MdB,  Bündnis 90 / Die Grünen
Dr. Marion Schafroth, EXIT, Vereinigung für humanes Sterben
Dr. Patrik Schneider, Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB)  in der Erzdiözese Freiburg

Moderation: Dipl.-Theol. Michael Winter, Konradsblatt

Die Einladung als PDF


5. Oktober 2015 in Riedlingen

20 Uhr Hotel Brücke, Hindenburgstraße 4, 88499 Riedlingen

Atommüll – Wohin damit? – Endlagersuche in Deutschland

Welche Fragen müssen bei den Auswahlkriterien, welche Schwierigkeiten bei der Einlagerung hochradioaktiven Mülls berücksichtigt werden, damit ein Endlager auch über Jahrhunderte und Jahrtausende bestmögliche Sicherheit bietet? Wie wird die Öffentlichkeit bei der Standortsuche beteiligt? Wann ist mit Ergebnissen zu rechnen?

Zu all diesen Fragen informiert am 05. Oktober um 20h die Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl im Hotel Brücke in Riedlingen.. Als atompolitische Sprecherin der Grünen und Mitglied der Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“, kennt sich Kotting- Uhl auf diesem Gebiet hervorragend aus.

Den Grünen ist es ein Anliegen, ein Verfahren festzulegen, dem die Öffentlichkeit so vertraut, dass am Ende der ausgewählte Standort eine Chance auf Akzeptanz hat. Da sich die Gegend zwischen Ulm und Riedlingen wegen ihrer Tongesteine als atomares Endlager eignen würde, ist die Veranstaltung vor Ort von großer Bedeutung.

Bericht auf schwäbische.de

 


4. Oktober 2015 Öpfingen (bei Ehingen)

AKW Öpfingen? vom Widerstand 1980 zu Wind und SonneAKW Oepfingen

Fest zu 35 Jahre Atomausstieg und zur Energiewende in der Region Donau-Riß.

Dieses Jahr jährt sich der erfolgreiche Widerstand gegen ein geplantes Atomkraftwerk zwischen Ersingen und Öpfingen. Das wollen wir Feiern und laden alle Bürger dazu ein. Zu 35 Jahre Atomausstieg und zur Energiewende in der Region Donau-Riß. Mit einem Zelt auf den geplanten AKW Standort.

12:00 Uhr am  Donau-Radweg zwischen Ersingen und Öpfingen (dort wo dieses AKW geplant war)

  • Feldgottesdienst mit Pater Alfred Tönnis
  • Erinnerungen von damaligen Akteuren
  • Raimund Kamm, Forum Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.
  • Sylvia Kotting-Uhl, MdB Bündnis 90/Die Grünen: Zum Stand der Atommüll-Endlagerproblematik
  • Thomas Giesinger, BUND, Lieder aus der Widerstandszeit
  • Walter Spira, Musik und Lieder die Mut machen Wir wollen den Geist von damals wieder aufleben lassen

Das Aktionsbündnis besteht aus der BI- Donau Riß mit dem BUND Ehingen, BUND Öpfingen/Oberdischingen und BUND Erbach.

 


27. September 2015, Trebel

Bericht aus der Endlager-Kommission

16 Uhr, Trebeler Bauernstuben, Am Markt 5, 29494 Trebel

Seit über einem Jahr tagt die Endlager-Kommission des deutschen Bundestages. Ich will über den aktuellen Stand der Kommissionsarbeit berichten und Pro und Contra der Kommission mit Ihnen/euch diskutieren. Anschließend liest Wolf Schluchter aus seinem Atomkrimi „Der Gral“.

  • 16:00 Uhr Begrüßung – Marianne Fritzen
  • 16:15 Uhr Bericht aus der Kommission, Sylvia Kotting-Uhl, mit Diskussion
  • 18:30 Lesung „Der Gral“ – Wolf Schluchter

Ich lade Sie/euch herzlich ein, mit zu diskutieren!

Einladung der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN


26. September 2015, Wolfenbüttel

Der Asse-Müll muss raus! – Risiken eines Zwischenlagers
15:00 Uhr, Lindenhalle, Raum Kenosha,Halberstädter Str. 1, 38300 Wolfenbüttel

Die Veranstaltung wird von Michael Fuder moderiert.
Als Referenten werden kommen:

  • MdB Sylvia Kotting-Uhl
    atompolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion
  • Dr. Jörg Tietze
    Bundesamt für Strahlenschutz
  • Wolfgang Neumann
    unabhängiger Strahlenschutzexperte

Die Einladung auf der Homepage des Kreisverbandes Wolfenbüttel

Bericht der Veranstaltung

 


atomtage

 

KARLSRUHER ATOMTAGE

16. bis 19. Juli 2015

Zieglersaal im Akropolis, Baumeisterstr. 18

Auftaktveranstaltung

mehr zum Programm

www.atomtage.de

Berichte und Fotos

 

 

 


9. Juli 2015 Rottweil-Zimmern

Endlagersuche – Wohin mit dem Atommüll?

19 Uhr Cafe zur Bienenkönigin, Zimmern ob Rottweil

Einladung Rottweil-Zimmern


6. Juli 2015 Heilbronn

Endlagersuche – Wohin mit dem Atmmüll?

20 Uhr vhs Deutschhof, Kirchbrunnenstr. 12, Heilbronn

Am Montag, 6. Juli, 20 Uhr, berichtet die Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen) in der Heilbronner Volkshochschule über die bisherige Arbeit der sogenannten Endlagerkommission. Aufgabe dieser von der Bundesregierung eingesetzten Kommission ist es, Kriterien zu erarbeiten, nach denen eine Endlagerstätte für hochradioaktiven Atommüll ergebnisoffen gesucht werden kann. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zu Nachfragen und Diskussion.
Die Veranstaltung ist gebührenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einladung Heilbronn


24. Juni Karlsruhe

„Millionengrab 2. Rheinbrücke“

um 19:30 Uhr im Zieglersaal, Restaurant Akropolis, Baumeisterstr. 18, Karlsruhe


22. Juni 2015 in Lingen (Ems)

Endlagersuche – Wohin mit dem Atommüll?

um 19:30 Uhr im Kolpinghaus Lingen

Bericht in der Neuen Osnabrücker Zeitung


20. Juni 2015 in Berlin

Bürgerdialog Standortsuche

9:30 – 18 Uhr, Tagungswerk Jerusalemkirche, Lindenstr. 85, 10969 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

die Endlagersuchkommission will Bürgerinnen und Bürger an ihrer Arbeit beteiligen.
Wir laden ein zum “Bürgerdialog Standortsuche” am 20. Juni in die Jerusalem-Kirche in Berlin. Dort ist es möglich, sich an der Erarbeitung der Empfehlungen zur Entsorgung des hochradioaktiven Atommülls zu beteiligen. In Fokusgruppen wird es um Entsorgungspfade, bestmögliche Sicherheit oder die Möglichkeit eines gesellschaftlichen Konsenses gehen. Auch das Beteiligungskonzept der Kommission steht zur Debatte.

Jede und jeder ist eingeladen sich einzumischen. Entscheidungen zu einer Million Jahre Sicherheit gehen alle an. Hier geht’s zur Anmeldung

Wir sehen uns am 20. Juni,
Herzlichst
Sylvia Kotting-Uhl


17. Juni 2015 in Berlin

Öffentliche Anhörung Hinkley Point C

Die Anhörung im Wirtschaftsausschuss ist öffentlich und wird im Live-Stream des Deutschen Bundestags übertragen:

Zeit: Mittwoch, 17. Juni 2015, 10:30 bis 12:00 Uhr

Ort: Berlin, Paul-Löbe-Haus, Europasaal 4.900

Interessierte BesucherInnen können sich beim Sekretariat des Ausschusses (Telefon: 030/227-37708, Fax: 030/227-36708, E-Mail: wirtschaftsausschuss@bundestag.de) unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums anmelden. Zum Einlass muss ein Personaldokument mitgebracht werden.

Video der Sitzung


13. bis 14. Juni 2015 in Loccum

Endlagersuche: Halbzeit für die Kommission – Fortschritte im Prozess?

Deutschland hat sich – wieder einmal und auf Druck der EU – auf den Weg gemacht, die Suche nach einem Lager für hochradioaktiven Atommüll zu organisieren. Einerseits löst die Art und Weise, wie dies geschieht, bei einigen Akteuren heftige Kritik aus. Andererseits gibt dieser Aufbruch aber auch Anlass zu hoffen, dass es in der verfahrenen und endlos scheinenden Aufgabe ein Vorankommen geben könnte.

zum Programm und zur Anmeldung


03. Juni 2015 in Stuttgart

Parlamentarische Nacht beim Evangelischen Kirchentag
Gemeinsam klüger werden

22:00 – 00:00 Uhr

weitere Informationen


28. Mai 2015 in Karlsruhe

Lichtverschmutzung – Was tun gegen den Verlust der Nacht?

18.30 Uhr, NTI-Hörsaal, KIT Campus Süd, Geb. 30.10, Engesserstr. 5, EG

Podiumsdiskussion mit
Sylvia Kotting-Uhl, Mitglied des Bundestages und atompolitische Sprecherin der Bundestalgsfraktion BÜNDNIS 90/Die Grünen

Univ.-Prof. em. Dr. med. Barbara Griefahn, Leiterin der Projektgruppen „Chronobiologie“ und „Physikalische Einwirkungen“ am Leibnitz-Institut für Arbeitsforschung, TU Dortmund

Harald Bardenhagen, Aktivist für die Qualifizierung des Nationalpark Eifel als Sternenreservat, Gründer der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“

Mehr Infos Spektrum des Lichts – Colloquium Fundamentale im Sommersemester 2015


18. Mai 2015 in Berlin (mit Liveübertragung)

Öffentliche Sitzung der Endlagerkommission

ab 11 Uhr –  dazu mehr: Tagesordnung und Liveübetragung


11. Mai 2015 in Magdeburg  Magdeburg-wohin mit dem Atommuell

Wohin mit dem Atommüll?

19 Uhr, Uni Magdeburg, Campus Service Center, Universitätsplatz 2, 39106 MD

Informationsveranstaltung mit

Sylvia Kotting-Uhl (MdB, B90/Grüne, Atommüll-Endlagerkommission) und

Wolfgang Ehmke (BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e. V.)

Mehr dazu Einladung Magdeburg

Video der Veranstaltung als Livemitschnitt

 


30. April 2015 in Rottenburg kuehn trifft sylvia kotting-uhl

Kühn trifft Sylvia Kotting-Uhl:

 

Kernschmelze in Fukushima und deutsche Atompolitik

Lesung und Diskussioon mit Sylvia Kotting-Uhl

 

19 Uhr, Theater am Torbogen,  Hinter dem Adler 2, 72108 Rottenburg

Mehr Infos zur Veranstaltung in der Einladung

 


29. April 2015 in Karlsruhezivil-militaerische-atomforschung-am-kit

Zivil-militärische Atomforschung am KIT – Schluss damit!

 

Diskussionsveranstaltung mit Sylvia Kotting-Uhl

18 Uhr Redtenbacher-Hörsaal (Ehrenhof Uni – Haupteingang)

mit Auszügen aus dem Film „Bombenwahn“ (1989)

und weiteren Gästen

Mehr dazu in der Einladung

 


26. April 2015 FessenheimKundgebung Fessenheim

 

Kundgebung und Demo: Fessenheim abstellen

 

11:30 Uhr Tschernobyltag am AKW Fessenheim

 

Programm und alle weiteren Infos Aktionsbündnis Fessenheim stillegen.JETZT !

 


17. April 2015 in Karlsruhe2015-04-17_kohle-kolumbien

 

Kohle aus Kolombien für Karlsruhe

Konsequenzen für Klima und Menschenrechte

Diskussionsveranstaltung mit der atompolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Sylvia Kotting-Uhl

um 19:30 im Internationalen Begegnungszentrum IBZ, Kaiseralle 12d

 

 


 

14. März 2015 in Günzburg

Mahnwache

anlässlich Fukushima-Jahrestag und des nahegelegenen AKW Gundremmingen

um 10.30 Uhr auf dem Bürgermeister-Landmann-Platz, Günzburg

Redner:
Maximilian Deisenhofer, grüner Bezirksvorsitzende
Ulli Brenner vom Forum gegen das Zwischenlager
Thomas Wolf von der Mahnwache Gundremmingen
Gastrednerin: Sylvia Kotting-Uhl

Anschließend grüne Bezirksversammlung

Einladung


Veranstaltungstour: Endlagersuche – wohin mit dem Atommüll?Bremen-2015-03-12

12. März in Bremen

20 Uhr, Altes Fundament, Auf der Kuhlen 1A, 28203 Bremen

Einladung s. Flyer

Bericht von der Veranstaltung in Bremen

10. März in Ulm

19 Uhr, vhs Ulm – Einladung

9. März in Mosbach

19 Uhr Gasthaus Lamm, Hauptstr. 59, 74821 Mosbach

Einladung MosbachEinladung


20. Februar 2015 in Reutlingen

Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion liest aus ihrem Japan- Reisetagebuch

19:30 Uhr, Haus der Jugend, Museumstr. 7, Reutlingen

Ende 2013 jagte eine Hiobsbotschaft zu Fukushima die nächste. Dies nahm Sylvia Kotting-Uhl zum Anlass, zum vierten Mal seit der Atomkatastrophe vom 11. März 2011 nach Japan zu reisen.

Als erste  deutsche Parlamentarierin betrat sie den Ort der Kernschmelze des  havarierten Fukushima Daichi. Ein weiterer Sperrzonenbesuch führte sie  zur „Toten Stadt“.

Während ihres 8-tägigen Aufenthalts in Japan besuchte sie außerdem das japanische Nationalparlament und sprach mit Mitgliedern der „Gruppe AKW Zero“ – einer fraktionsübergreifenden Gruppe von AtomkraftgenerInnen. Sie traf sich mit dem Vorsitzenden und zwei Mitgliedern der unabhängigen Kommission „Fukushima Nuclear Accident Independent Investigation Commission (NAIIC)“, die von der Regierung eingesetzt wurde, Mitglieder von Nichtregierungsorganisationen und WissenschaftlerInnen der Universität Honsei.

Beeindruckend, berührend, beklemmend und doch nicht ohne Hoffnung – so beschreiben ZuhörerInnen und LeserInnen das Tagebuch von Sylvia Kotting-Uhl.

Moderiert wird der Abend von unserer Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke.

Der Kreisverband Reutlingen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt alle an (Atom)-Politik Interessierten herzlich zur Lesung ein.

Der Zugang ist barrierefrei


Besuch des Atomkraftwerks Cattenom am 23. Januar 2015

Sylvia Kotting-Uhl MdB (Karlsruhe): Atompolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion

Stephanie Nabinger MdL (Saarburg): Atompolitische Sprecherin der Grünen Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag

Corinna Rüffer MdB (Trier): Behindertenpolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion

Dieter Majer, Dipl.Ing., Stresstestbeobachter Cattenom für Rheinland-Pfalz, das Saarland und Luxemburg

Ablauf:

Besuch des Geländes von 11:00 – 16:30 Uhr

Ab 18:00: Pressegespräch in der Geschäftsstelle Bündnis 90/Die Grünen, Jüdemerstraße 16, 54296 Trier

dazu auch die Eifelzeitung


 

Einladung Neujahrsempfang KA-Land11. Januar 2015 Linkenheim-Hochstetten

Neujahrsempfang Kreisverband Karlsruhe-Land von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

mit der Bürgermeisterkandidatin Tina Bauer

11-14 Uhr Bürgerhaus (großer Saal) Linkenheim-Hochstetten

 

Pressebericht hierzu

 


11. Dezember 2014 in Braunschweig

Deutscher Atommüll: Eine Historie voller Fehler… und die Chance auf einen gemeinsamen Neuanfang?

19:00 Uhr im Grünen Laden, Friedrich-Wilhelm-Straße 47, Braunschweig

mehr dazu in der Einladung


AUF EWIG_Plakat_091214_web9. Dezember 2014 in Kiel

„Auf Ewig.“

Strahlender Atommüll – wie kann eine Gesellschaft verantwortungsvoll damit umgehen?

20 Uhr Kulturforum, Andreas Gayk Str. 31, Kiel

mit Sylvia Kotting-Uhl, MdB

und Robert Habeck, Energiewendeminister

…zur Arbeit der Endlagerkommission

Einladung pdf zweiseitig


9. Dezember 2014 um 10 Uhr 

Rundgang ums AKW Krümmel und HZG

mit Bettina Boll (Mitglied der Begleitgruppe zur Stilllegung der Atomforschungsanlagen der HZG)

Treffpunkt Geesthacht,Parkplatz Bergstr.


8. Dezember 2014 in Mölln

Endlagersuche

19:30 Uhr Grüne Geschäftsstelle

Marktstraße 8, 23879 Mölln

mehr dazu Einladung


21. bis 23. November 2014 in Hamburg

Bundesdelegiertenkonferenz  von Bündnis 90/Die Grünen

weitere Informationen…


20. November 2014 in Kasselatommuell-wohin mit dem wahnsinn

Atommüll – Wohin mit dem Wahnsinn?

Weiterlesen Bericht und Fotos der Veranstaltung

19 Uhr in der Weinkirche, Werner-Hilpert-Str. 22

mit Sylvia Kotting-Uhl – Sprecherin für Atompolitik der grünen Bundestagsfraktion, Mitglied der Endlager-Kommission und seit der Katastrophe in Fukushima mehrfach in Japan unterwegs

und Wolfram König – Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz und beauftragt, die schwierigen Fragen und Lösungen in der Praxis zu bearbeiten und umzusetzen

 


19. November 2014 in Ettlingen

Wohin mit dem Atommüll? – Aktuelles zur Endlagersuche

19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Karl-Still Haus, Im Ferning 8, 76275 Ettlingen

auf Einladung des Kreisverbandes Ettlingen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Weiterlesen Einladung KV Ettlingen


18. November 2014 in Waldshut

Wie lösen wir das Atommüll-Problem?

20 Uhr Hochrhein Gymnasium Waldshut (Musiksaal), Waldtorstraße 8

auf Einladung des Kreisverbandes Waldshut von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Weiterlesen Einladung KV Waldshut


17. November 2014 in Nürtingen

Verfahren zur Endlagersuche – ergebnisoffen und vergleichend

19:30 Uhr, Kantine der Alten Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, 72622 Nürtingen

auf Einladung des Kreisverbandes Esslingen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Weiterlesen Einladung KV Esslingen


8. und 9. November 2014 in Tuttlingen

Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

weitere Informationen…


20. Oktober 2014 in Karlsruhe

Besuch der Gemeinschaftsunterkunft im Kutschenweg, Rheinstetten

18 Uhr Vortrag beim Agenda-Arbeitskreis „Energie“, KEK, Karlsruhe


17. bis 19. Oktober 2014 in Loccum
Tagung der Evangelischen Akademie Loccum
„Endlagersuche – Zusammenarbeit von Endlager-Kommission und Öffentlichkeit“

weitere Informationen…


10. bis 12. Oktober 2014 in Dresden
43. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND – Abschalten nicht vergessen!

weitere Informationen…


4. bis 6. Oktober 2014 in Berlin
2° Campus des WWF Jugend

weitere Informationen…


2. Oktober 2014 in Kupferzellfukushima_heute_in_kupferzell

Fukushima heute 

19:30 Akademie für Landbau und Hauswirtschaft

Schlossstr. 1, Kupferzell

 


1. Oktober 2014 in Heppenheim

Endlagersuche

19 Uhr, Restaurant La Tricone in der Gießener Straße 7

 


22 – 25 September 2014 in Genf

Forty-sixth Compliance Committee meeting under the Aarhus Convention

Großbritannien plant die Errichtung von zwei neuen Reaktoren am bereits bestehenden Standort Hinkley Point (Hinkley Point C). Die zuständigen britischen Behörden haben für das Neubauverfahren eine nationale, aber keine grenzüberschreitende UVP durchgeführt, weil ihrer Ansicht nach nicht mit erheblichen Auswirkungen auf die Umwelt anderer Staaten zu rechnen sei. Deshalb gab es keine offizielle Mitteilung über das Bauvorhaben weder an die unmittelbaren Nachbarstaaten noch an andere Mitgliedstaaten der EU.

Am 23. September wird die Aarhus Convention über die Einhaltung der Aarhus Konventionen im Zusammenhang mit der Beteiligung der Öffentlichkeit in der grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung für die beiden Atomreaktoren in Hinkley Point C diskutieren. Ich möchte an der öffentlich geführten Diskussion teilnehmen, um für die Dringlichkeit einer unverzüglichen Verfahrensbeteiligung Deutschlands am britischen AKW-Neubau-Vorhaben Hinkley Point C zu werben.

mehr unter https://www.unece.org/index.php?id=36032

 


21. Juli 2014 in Berlin

Öffentliches Fachgespräch zu Schacht Konrad
Montag, den 21.07.2014 von 14 bis 18 Uhr
Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Raum E.200, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin
Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

zum Bericht…


Vom 9. bis zum 18. Juli reist Sylvia Kotting-Uhl nach Japan.

Unter anderem im Programm:

Teilnahme an einer internationalen Fachkonferenz im Vorfeld des 18. Weltsoziologenkongresses „Facing an Unequal World: Challenges for Global Sociology“ auf Einladung der Hosei-Universität.

Gespräche im Ministerium für Technologie, Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) und mit Vertretern der Nichtregierungsorganisation CCNE zum Thema Endlagersuche in Japan sowie Treffen mit Vertretern lokaler Bürgerinitiativen in Hachinoe (Hachinohe wurde am 11. März 2011 vom größten bisher in Japan registrierten Erdbeben und nachfolgendem Tsunami heimgesucht) und dem Bürgermeister von Aomori

Besichtigung des JNFL Oberflächennahen Lagers für schwachradioaktive Abfälle mit Konditionierungsanlage sowie der Wiederaufbereitungsanlage Rokkasho  und des Versuchsendlagerstollens auf dem Gelände.

Treffen mit Abgeordneten der Parlamentariergruppe „AKW Zero“, mit VertreterInnen der Grünen Partei Japans und mit Mitgliedern der Japanisch-Deutschen Parlamentarischen Freundschaftsgruppe.

 


21. Juni 2014 von 10 – 12 Uhr auf dem Gutenberg-Platz in Karlsruhe

Habt Ihr noch Althandys, die Ihr nicht mehr braucht? Sylvia Kotting-Uhl freut sich, sie von Euch am Samstag, 21. Juni 2014 von 10 – 12 Uhr auf dem Gutenberg-Platz entgegen zu nehmen. Die gesammelten Althandys und Netzteile werden an einen Umweltverband (Deutsche Umwelthilfe) übergeben und anschließend fachgerecht recycelt. Gebt diesen Hinweis gerne weiter!

Der Besuch beim Grünen Stand lässt sich wunderbar mit einem Samstagsschlendern über den Gutenberg-Markt verbinden.

 


 

14. Juni 2014 in Karlsruhe-Rheinstetten

Besuch Jalsa Salana in der Messe Karlsruhe in Rheinstetten

39. jährliche Versammlung der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland

 


11.06.2014 in Karlsruhe

EEG – Wie weiter mit dem Erneurbare Energien Gesetz?

um 19:30 Uhr im DGB-Haus, Ettlinger Str. 3, Karlsruhe

Vortrag und Diskussion mit Oliver Krischer, MdB und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Bundestag

“Der Entwurf der EEG-Novelle mit der Besonderen Ausgleichsregelung…bremst den Ausbau der erneuerbaren Energien. Er schadet dem Klimaschutz und sichert das Geschäftsmodell der Großkraftwerke. Er vernichtet Arbeitsplätze in der Branche der Erneuerbaren. Er ist ungerecht gegenüber Privatverbrauchern und Handwerk. Er ist kompliziert, und er ist das Gegenteil von kosteneffizient…Kurzum: Er ist ein Anschlag auf die Energiewende.”

Olive Krischer in seiner Bundestagsrede vom 23. Mai zu geplanten Industrieausnahmen.

Anschließend an die Diskussion wird Sylvia Koting-Uhl, MdB und atomplitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, kurz von einem anderen heißen Thema der Energiewende berichten: Vom Start der Endlagersuchkommission.

 


2014-06_jugendorchester-ka-208. – 10.06., Berlin

Jugendorchester Stadt Karlsruhe

Die Einladung…

 


16. Mai 2014, Donaueschingen

19 Uhr „Grüner Baum“, Friedrich-Ebert-Straße 59, 78166 Donaueschingen

„Fukushima heute“

Reisebericht von Sylvia Kotting-Uhl über Vor-Ort-Besuch in Fuksuhima

 


15. Mai 2014, Sinzheim/Baden-Baden

19 Uhr Gasthof „Ochsen“, Hauptstraße 83, 76547 Sinzheim

„Fukushima heute“

Reisebericht von Sylvia Kotting-Uhl über Vor-Ort-Besuch in Fuksuhima

 


12. Mai 2014, Sinsheim (Elsenz)

19.30 Uhr „Grüner Baum“ Heilbronner Straße 34, 74889 Sinsheim-Rohrbach

„Fukushima heute“

Reisebericht von Sylvia Kotting-Uhl über Vor-Ort-Besuch in Fuksuhima

 


15. April 2014, Leopoldshafen

19 Uhr  “Köpi’s Krone”, Leopoldstr. 35

“Fukushima heute”

Bericht über Vor-Ort-Besuch in Japan von Sylvia Kotting-Uhl MdB


14. April 2014, Mosbach

19 Uhr im Hotel-Restaurant “Lamm”, Hauptstr. 59, Mosbach

“Fukushima heute”

Bericht über Vor-Ort-Besuch in Japan von Sylvia Kotting-Uhl MdB

Auf Einladung des Grünen Kreisverbands Neckar-Odenwald

 


 07. April 2014, Berlin

Fachgespräch: „Die verlorenen Mädchen“ – Auswirkungen ionisierender Strahlung auf das Geschlechterverhältnis

15:00 – 18:15 Uhr, Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Raum E.300, Konrad-Adenauer-Str. 1, 10557 Berlin

Weiterlesen Einladung


27. März 2014, Westhausen (bei Aalen)

Energiestammtisch BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

“Fukushima – heute”

19 Uhr, Festhallengaststätte, Jahnstr. 1, 73463 Westhausen

Weiterlesen Einladung


06. März 2014, Karlsruhe

 

“Fukushima heute”

Bericht über Vor-Ort-Besuch von Sylvia Kotting-Uhl MdB

um 19:30 Uhr im Ver.di-Haus, Rüppurer Str. 1, Karlsruhe

weiterlesen


24. Februar 2014, Mannheim

 

Podiumsdiskussion: „Energiewende: Bedrohung oder Chance für die deutsche Wirtschaft?“

Veranstalter: Metropolregion Rhein-Neckar GmbH Fachbereich Energie & Umwelt

Veranstaltungsort: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, L7,1 68161 Mannheim

weiterlesen Einladung


15. Februar 2014, Heidelberg

15 Uhr Festvortrag „Ist die Energiewende noch zu retten? Aktuelles aus der Energiepolitik“

Messe ecoTREND, 10 – 18 Uhr, HebelHalle, Hebelstraße 9, 69115 Heidelberg

https://www.umweltdirekt.de/index.php/trend-messe/die-messe

 


26. Januar 2014

Neujahrsempfang Kreisverband Odenwald-Kraichgau

11:30 Uhr Bürgerhaus Mühlhausen

 


22. Januar 2014

Energiewende am Ende?

20 Uhr Schönau-Altneudorf, “Deutscher Kaiser”

Veranstaltung des Ortsverbandes Steinachtal von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 


19. Januar 2014

Neujahrsempfang Kreisverband Pforzheim und Enzkreis

11 Uhr Café im Schmuckmuseum Pforzheim, Jahnstr. 42

 


5.-14. Dezember 2013 Japanreise

Tagebuch Japanreise

mit Besuch der havarierten Atom-Anlage in Fukushima

6.-7.12.: Ankunft und Reise nach Tomioka in die Nähe des Atomkraftwerks Fukushima. In dem Gebiet, in das man nur noch mit ausdrücklicher Genehmigung kommt, sollen Fußball-Übungsplätze für die Olympischen Spiele 2020 entstehen.

8. 12.: Teilnahme am internationalen Symposium: “Energy Policy Shift and the Creation of Public Spheres: Learning From Germany’s Experience” der Hosei Universität. Rede zum Thema “Deutsche Energiewende”.

09. – 11.12.: Termine mit japanischen Grünen, Abgeordneten des japanischen Parlaments und NGOs

12.12.: Fahrt in die Präfektur Fukushima. Besichtigung der havarierten Atom-Anlage. Vor Ort wird sie auch Gespräche mit TEPCO führen.

13.12.: Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern der Atomaufsicht sowie einen Termin mit dem früheren Premierminister Naoto Kan.

14.12.: Rückreise nach Deutschland

 


21. November 2013 in Karlsruhe

Einladung zur Podiumsdiskussion

„Entsorgung radioaktiver Reststoffe: Standortauswahlgesetz – und wie weiter?”

Zeit: 19:00 s.t. bis 20:30 h

Ort: Audimax KIT, Campus Süd, Straße am Forum 1, Karlsruhe

2013-11-21_podiumsdiskussion

Teilnehmer:

Sylvia Kotting-Uhl, Mitglied des Deutschen Bundestages, atompolitische Sprecherin der Fraktion „Bündnis 90/Die Grünen” und Berichterstatterin ihrer Fraktion zum StandAG

  • Ursula Schönberger, Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V., Autorin der Studie „Atommüll – Eine Bestandsaufnahme für die Bundesrepublik Deutschland. Sorgenbericht der Atommüllkonferenz 2013″
  • Prof. Dr. Edmund Brandt, Lehrstuhl Staats- und Verwaltungsrecht sowie Verwaltungswissenschaften, TU Braunschweig
  • Dr. Peter Hocke, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT, Moderation und Leitung des „orums Endlager-Dialog” (2008 bis 2010), BMU-Expertengruppe Schweizer Tiefenlager (seit 2006)
  • Prof. Dr. Karl-Heinz Lux, Lehrstuhl für Deponietechnik und Geomechanik, TU Clausthal, Mitglied des Arbeitskreises Auswahl Endlagerstandorte (AkEnd, 1999-2002)

Moderation durch Prof. Dr. Clemens Walther, Leibniz-Universität Hannover

Einladungstext

Gorleben-Proteste, CASTOR-Demos und kein Ende?

Seit Juli dieses Jahres ist ein Standortauswahlgesetz in Kraft, dass den scharf geführten Konflikt der letzten Jahrzehnte beenden und einen von großen Teilen der Gesellschaft getragenen Kompromiss erzielen soll.

Doch wird das Gesetz fachlichen (juristischen, technischen) Ansprüchen gerecht? Welche Konflikte wurden nur verschoben, ohne in Ansätzen gelöst zu sein?

ENTRIA lädt zu einer Podiumsdiskussion ein, in der die unterschiedlichen Standpunkte ausgetauscht werden.

Weitere Informationen unter www.entria.de

der Flyer…

Bericht über die Veranstaltung…


5. November 2013 in Karlsruhe

Mainzelmännchen demonstrieren mit grünen MdB für Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Am Dienstag, den 5. November 2013 um 9:00 Uhr, demonstrieren die Mainzelmännchen vor dem Bundesverfassungsgericht anlässlich der mündlichen Verhandlung in Sachen “ZDF-Staatsvertrag”. Von der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werden sich die Medienexpertin Tabea Rößner anschließen sowie die Karlsruher Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl und der medienpolitische Sprecher der baden-württembergischen Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Alexander Salomon.

Die PolitikerInnen unterstützen die Mainzelmännchen bei ihrer Forderung nach einem unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Aus Sicht der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist die Zusammensetzung der ZDF-Gremien nicht verfassungskonform: Rundfunk muss staatsfern sein. Doch alleine im ZDF-Fernsehrat sind mindestens 50 von den 77 Mitgliedern der staatlichen Sphäre zuzuordnen, so eine Stellungnahme des Mainzer Medienrechtlers Prof. Dieter Dörr. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen deshalb, dass die Unabhängigkeit gewährleistet wird, denn die ist zentral für die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

 


11. Oktober 2013 in Karlsruhe

Festveranstaltung zum 150. Jubiläum des Kant-Gymnasiums Karlsruhe

Das Kant-Gymnasium Karlsruhe feiert in diesem Jahr das 150. Jährige Jubiläum seit-der Gründung 1863. Am 11. Oktober 2013 wird die Schule ihr Jubiläum in einer Festveranstaltung würdigen. Sie beginnt um 11.00 Uhr in der Turnhalle des Kant-Gymnasiums und wird in ca. zwei Stunden neben Grußworten aus Politik und Bildungslandschaft auch einen Einblick in die Vielfalt der Schülerinnen und Schüler geben. Für Politik und Verwaltung werden die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl sowie Studienrat M. Wirth vom Regierungspräsidium Karlsruhe sprechen.

 


10. Oktober 2013 in Mosbach-Neckarelz

19 Uhr Gasthaus “Eisenbahn”

Wohin mit den Obrigheimer Brennelementen?

Öffentliche Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Neckar-Odenwald von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 


Infostände Samstag 21.9.2013

8:30 – 9:40 Uhr Grötzingen, vor Edeka-Markt

10:20 -11:30 Uhr Guttenbergplatz

11:50 – 13 Uhr Café Brenner Ecke Karlstraße/Mathystraße

13.15 – 15 Uhr Erbprinzenstr. / Ecke Ludwigsplatz

15-16 Uhr Besuch Energietag 2013 auf dem Stephanplatz

 


Freitag  20.09.13

10-13 Uhr Stephanplatz Infostand

19:30 Uhr Podiumsdiskussion zu den Bundestagswahlen 2013

Veranstalter: Türkisch-Islamische Gemeinde zu Karlsruhe e.V.

im Konferenzsaal der DITIB Zentralmoschee Karlsruhe

Käppelestr. 3, 76131 Karlsruhe

zu den Fotos der Veranstaltung…


Montag 16.9.2013

19.30 Uhr Grünes Kino im Studio 3, Kaiserpassage 6

„We want Sex“ von Nigel Cole

eine Komödie zum Thema Equal Pay, der gleichen Bezahlung von Frauen und Männern für gleiche Arbeit

18 Uhr im Helmholtz-Gymnasium, Kaiserallee 6

„Wir haben die Wahl“ Podiumsdiskussion des Helmholtz-Gymnasiums in Kooperation mit der Carl-Engler-Schule

 


Sonntag 15.09.13

11-15 Uhr Klauprechtstraßenfest

Samstag 14.09.13

9-11 Uhr Rüppurr Markt

11:30-15 Uhr Ecke Kaiser-/Herrenstr.


14.9.2013 Karlsruhe-RüppurFraueninfostand

Unter dem Motto: “Sie sind auf dem besten Weg zu GRÜNER Frauenpolitik” wollen die GRÜNEN am 14.9. auf dem Rüppurrer Wochenmarkt von 9:00 bis 12:00 Uhr mit den Marktbesucherinnen darüber ins Gespräch kommen,was die Grünen im nächsten Bundestag vorhaben, um eine geschlechtergerechte Gesellschaft zu schaffen und endlich die Benachteiligung von Frauen zu beenden.

Mit dabei sind:

Sylvia Kotting-Uhl, die Karlsruher Direktkandidatin der GRÜNEN

Renate Lastätter, langjährige Mitglied des Landtags

Dr. Ute Leidig, stellv. Fraktionssprecherin Gemeindratsfraktion

Sabine Just-Höpfinger, Mitglied des Landesvorstands

 


13.09.2013 Karlsruhe Kulturfest 13 September 2013 in KA

Grüne und SPD laden um 19.00 Uhr ins Tollhaus ein, zu viel Kultur und  wenig Reden, einem MultiKultiBuffet, DJ und Tanz open end.  Beim Rot-Grünen Kulturfest “Wir machen mehr als Wellen” sind dabei:  Forro dé KA (Sound of Brazil mit Italo Nalyson), Theater tell Tell (Die  Kohibris), Akrobatik, TAIKO (Japanische Trommelkunst) und Samin mit  einem orientalischen Tanzkurs, Sylvia Kotting-Uhl, Parsa Marvi und der  SPD-Kulturpolitiker und Organisator von RUHR.2010 Prof. Dr. Oliver Scheytt. Höhepunkt aus Grüner Sicht: Zum Abschluss des Kulturfests spricht  Claudia Roth, die vor kurzem sowohl mit einer kämpferischen Gastrede  beim SPD-Parteitag in ihrer Heimatstadt Ulm als auch als Demonstrantin für Freiheit und Menschenrechte auf dem Istanbuler Taksim-Platz von  sich reden machte. Claudia, in den 1980er Jahren Managerin von “Ton  Steine Scherben”, engagiert sich seit Jahrzehnten lautstark und  emotional gegen Atomkraft und Neonazis, für die Gleichstellung von Ehen  und Lebenspartnerschaften und für Gleichberechtigung – als Mitglied im  Europaparlament und im Bundestag und seit 2004 als Parteivorsitzende der  Grünen.  Der Eintritt ins Tollhaus ist frei – das MultiKultiBuffet ab 21.00 Uhr  gibt es für einen Unkostenbeitrag von 10 Euro.

zur Bildergalerie


11.09.2013

 

Politiker wirken für Dich oft abgehoben und unantastbar? Du wolltest schon immer mal die Menschen kennenlernen, die für uns Politik machen?

Dann hast Du jetzt die Chance, den Grünen Spitzenkandidat in Karlsruhe zu treffen!

weiterlesen…


09.09.2013 Karlsruhe MTH_PLAKAT_RZ.indd

Grünes Kino – “More than Honey”

19.00 Uhr Kinemathek/Kurbel, Kaiserpassage

Film und anschließendes Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl  und der Stadträtin Dr. Dorothea Polle-Holl. Eintritt frei – Diskussion erwünscht!

“Grünes Kinot” mit dem Film “More than honey” über das Leben und Überleben der Bienen in einer industrialisierten Landwirtschaft. Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof begibt sich auf eine Weltreise, um das Verhältnis von Mensch und Biene in allen Facetten zu zeigen. Er filmt Bienen-Fließbandarbeit in den USA, wo LKW-Ladungen an Bienen durch das Land gekarrt werden, um just in time riesige Monokulturen zu bestäuben. Er zeigt die Situation in China, wo Bienen in manchen Landstrichen bereits ausgestorben sind und Menschen die Bestäubungsarbeit übernommen haben. Und er zeigt die nicht mehr ganz heile Welt traditioneller Imker in den Schweizer Alpen. Ein mehrfach preisgekrönter Film – ein Angebot für alle, die ihn noch nicht sehen konnten oder gerne ein zweites Mal sehen möchten!

 


05.09.2013

16:00 Uhr Stephanplatz

 


Demo gegen die Überwachung des Internets durch Geheimdienste am 31.08.2013 in Karlsruhe

31.08.2013

13:00 Uhr Stephanplatz (hinter Postgalerie Europaplatz) Karlsruhe

Demo gegen die Überwachung des Internets durch Geheimdienste am 31.08.2013 in Karlsruhe

Auftaktkundgebung, u.a. mit Rede von Sylvia Kotting-Uhl MdB

anschließend Demo durch die Stadt bis zur Abschlusskundgebung am Platz der Grundrechte (vor dem Karlsruher Schloss)

zum Bericht…


30. August 2013 in Konz (bei Trier) 824614fa0c plakat

17 Uhr Bürgergespräch zum AKW Cattenom, Bürgersaal Konz

 


29. August 2013 Villingen

19:30 Uhr Vortrag “Energiewende” ,Parkhotel Villingen


27. August 2013 Karlsruhe-Durlach

19:30 “Sundowner” auf der Terrasse des Durlacher Turmbergs

Mit dabei ist Sylvia Kotting-Uhl, Kandidatin der Karlsruher Grünen für die Bundestagswahl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion und Karlsruher Abgeordnete im Bundestag.

Alle Bürger sind eingeladen, den Sonnenuntergang an diesem besonderen Ort zu genießen und dabei aktuelle politische Themen miteinander zu diskutieren, teilen die Durlacher Grünen mit.


23. August 2013 in Reutlingen Kotting-Uhl in Reutlingen 2013

20 Uhr,  Sammy’s, Kaiserstraße 7, Reutlingen

Die Energiewende kommt – der Atommüll bleibt

mit Sylvia Kotting-Uhl MdB, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion

und Beate Müller-Gemmeke MdB und Bundestagskandidatin


22. August 2013 in Kehl

17:30 Uhr  Passerelle, Fußgängerbrücke zwischen Kehl und Straßburg “Energiewende in Europa – Fessenheim abschalten“

19:30 Uhr im Konferenzsaal der Stadthalle in Kehl

„Aus Überzeugung – Energiewende in Europa“


21. August 2013 in Karlsruhe-Durlach 

17.30 Uhr – Karlsburg Vorplatz in Durlachkatrin-kommt

Sommerabend in Durlach mit Katrin Göring- Eckardt

Katrin Göring-Eckardt, Spitzenkandidatin von Bündnis90 / Die Grünen, besucht am Mittwoch, den 21. August Karlsruhe. Im Rahmen der Veranstaltung “Sommerabend in Durlach” wird sie zu ihren Themen Gerechtigkeit, Armutsbekämpfung und weiteren Grünen Themen Stellung beziehen. Die atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion und Karlsruher Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl wird über die Fortschritte im Atomausstieg, bei der Endlagersuche und über lokale Themen berichten. Die Veranstaltung vor der Karlsburg in Durlach beginnt um 17:30 Uhr und wird kulturell mit Musik und Tanz umrahmt.




31. Juli in Karlsruhe 19:30 Uhr

Grüne Mobilität in Karlsruhe

Modernes Leben heißt mobiles Leben. Dabei wird oft übersehen, dass für viele Menschen – durch den Fokus auf den motorisierten Individualverkehr, auf schnellstmögliche Verbindungen der großen Städte, durch falsche Stadtplanung etc. – ein mobiles Leben immer schwieriger wird. Mobilität hat weniger etwas damit zu tun, dass ein Einzelner möglichst schnell von A nach B kommt, sondern eine mobile Gesellschaft heißt, dass sich möglichst viele Menschen sicher und zuverlässig fortbewegen können.

Wir möchten die für Karlsruhe besonders wichtigen Fragen der Verkehrspolitik aus bundespolitischer Sicht diskutieren. Was würde eine 2. Rheinbrücke bringen? Welche Auswirkungen hätte eine Nordtangente? Karlsruhe hat einen Spitzenplatz beim Car-Sharing – welches Potential bietet sich trotzdem noch? Welche Fördermöglichkeiten bietet der Bundeshaushalt zur Verbesserung des Fahrradverkehrs in Karlsruhe? Wie steht die Bundestagsfraktion zum Ausbau und zur Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Wörth/Landau?

Diskutieren Sie mit Toni Hofreiter, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag, und der Karlsruher Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl über Grüne Mobilität in Karlsruhe.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen am 31. Juli um 19:30 Uhr im Restaurant ChurchChill, Karlstr. 115, 76137 Karlsruhe. (Nähe Haltestelle Kolpingplatz)

 




Samstag, 27. Juli in Karlsruhe 13 Uhr

Demo mit Kundgebungen – Beginn: Stephanplatz, Ende: Friedrichsplatz

“Stop watching us” – Unsere Daten gehören uns!

Die systematische Internetüberwachung durch PRISM und Tempora bedrohen in ihrem Umfang unseren freiheitlich-demokratischen Grundgesetzschutz und somit das Fundament unseres Rechtsstaates.

Das Schweigen und Herumdrucksen der Bundesregierung muss in diesem Zusammenhang ein Ende haben und durch lückenlose Aufklärung ersetzt werden!

Klare Worte gegenüber den USA und Großbritannien, die Prüfung des Vertragsverletzuungsverfahrens und eine Reform der Geheimdienste und deren Kontrolle fordern wir mit der Demonstration “stop watching us”.

Auch Sylvia Kotting-Uhl wird mitdemonstrieren und auf dem Friedrichsplatz gegen 14 Uhr bei der Abschlusskundgebung eine Rede halten. Eröffnet wird die Veranstaltung auf dem Stephanplatz unter anderem mit einem Redebeitrag von Jörg Rupp (Sprecher LAG Medien/Netzpolitik und Bundestagskandidat im Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden).

 

 


2013-07-26_frauenpolitik-ov-suedwestFreitag, 26. Juli 2013 in Karlsruhe 19:30 Uhr

 

Grüne Politik für Frauen

im ZKM (ZetKaeM-Café

Musik: Italo Nylason (Brasilien)

 


Donnerstag 25. Juli 2013 in Rottenburg-Oberndorf

19 Uhr “Sonnenzentrum”, Im Leimengrüble 14

Energie von morgen mit Chris Kühn u.a.

 


Donnerstag 25. Juli 2013

12:15 Uhr in Günzburg

14 Uhr Münsterplatz Ulm

Neue Energie statt Gundremmingen

 




Dienstag, 23. Juli 2013 in Hohentengen-Guggenmühle, 20 Uhr

Schweizer Atomendlagersuche und wie will man in Deutschland vorgehen?

Schwachstellen und Gefahren der Schweizer Atommüllentsorgung

Welche Bedeutung hat das deutsche Endlagersuchgesetz für unsere Region?

 


Sonntag, 21. Juli 2013 in Karlsruhe, 9 – 11 Uhr

Infostand Grüne und SPD – mit Sylvia Kotting-Uhl und Parsa Marvi beim FEST

vor dem FEST-Gelände, Beyertheim, An der Alb – Breitestraße/Ecke Karl- Wolf- Weg, Karlsruhe

Chance zu direkten Gesprächen mit Sylvia Kotting-Uhl – ein guter Zwischenstopp auf dem Weg zum Klassikfrühstück

 




Samstag, 20. Juli in Eggenstein, 19.30 Uhr

Sylvia Kotting-Uhl zu Atommüll, Endlagersuche,…

im La Vita, Fisperweg, Eggenstein

Die Grüne Bundestagsabgeordnete für Karlsruhe und atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Sylvia Kotting-Uhl spricht am Abend um 19:30 Uhr im La Vita, Fisperweg, Eggenstein über Atommüll. Sie wird über die nationalen Themen wie Endlagersuche, Asse, und Atomtransporte reden, aber auch über deren lokale Auswirkungen und andere Atomthemen, die uns unmittelbar betreffen, zum Beispiel, das Zwischenlager am Atomkraftwerk Phillipsburg und die Lager für schwach- und mittelaktiven Atommüll auf dem Gelände des KIT Nord. Anschließend darf lebhaft diskutiert werden.

 


18. Juli in Weingarten

“Atomkraft, Nein Danke! – Erneuerbare, Ja Bitte!

20 Uhr “Hotel Sonne” in Weingarten, Liebfrauenstr. 26


17. Juli in Karlsruhe 19:30 Uhr

 

DGB-Haus

Ettlinger Straße 3

Diskussion mit

Sylvia Kotting-Uhl und Agniezska Bruggerxx

 

xxx

xx

 


16. Juli 2013

Das Handwerk diskutiert mit Landesgruppenchefs zur Bundestagswahl

Der Artikel in der Deutschen HandwerksZeitung…

 


15. Juli in Emmendingen-Mundingen

Elektrosmog – unsichtbar und ungefährlich?

um 19:30 Uhr im Mehlsack


15. Juli in Freudenstadt und Alpirsbach

Termine “vor Ort”

 


2013-07-13 Katastrophenschutztag in Karlsruhe13. Juli in Karlsruhe

Katastrophenschutztag

Katastrophenschutztag in Karlsruhe bei annähernd 30 Grad. Für die freiwilligen Helfer nicht Ungewöhnliches – sie müssen bei jedem Wetter raus, ob Hitze, Kälte, strömender Regen oder Sturm…

zum Bericht…


12. Juli in KarlsruheAuftaktTrittin-225-265

Wahlkampfauftakt ab 17.30 Uhr auf dem Stephanplatz

Mit Jürgen Trittin als Hauptredner starten die Grünen in Baden-Württemberg in den Bundestagswahlkampf 2013. Die Auftaktveranstaltung mit viel Polit-Prominenz und musikalischen Überraschungen findet am Freitag, 12. Juli, ab 17.30 Uhr auf dem Stephanplatz in Karlsruhe statt.

Für eine lockere Eröffnung der Großveranstaltung sorgen die beiden baden-württembergischen Spitzenkandidaten, Kerstin Andreae, die stv. Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, und der Grüne Bundesvorsitzende Cem Özdemir. Danach spricht die Karlsruher Bundestagsabgeordnete und atompolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, unter anderem über Frauenpolitik, Atomausstieg und Energiewende.

Gegen 18 Uhr ist der Auftritt von Jürgen Trittin geplant. Die Themenschwerpunkte des Grünen Spitzenkandidaten und Vorsitzenden der Bundestagsfraktion sind unter anderem eine nachhaltige Finanzpolitik und mehr Teilhabe und Gerechtigkeit.

Bericht mit Fotos…

 




11. Juli in Ettlingen 19:30

Leben mit der Energiewende

Kino Kulisse, Am Dickhäuterplatz 16, Ettlingen

Film und Diskussion mit Sylvia Kotting-Uhl MdB und dem Regisseur Frank Farenski

Eintritt frei!

Bericht der Veranstaltung…

 


10. Juli in Karlsruhe 19:30

Podium der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) mit den Kandidatinnen und Kandidaten für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis Karlsruhe Stadt

die Einladung…

zum Bericht…

Bericht von Baden TV


Gewerkschafter gehen mit Bundestagskandidaten hart ins Gericht09. Juli in Karlsruhe 16:30

Sichere Rente

Veranstaltung des DGB im Gewerkschaftshaus, Ettlinger Str. 3a

das Programm

nach der Veranstaltung: Pressemitteilung des DGB Nordbaden


Diskussion mit der Klasse 9d des Helmholtz-Gymnasiums in Karlsruhe8. Juli 2013

Diskussion mit der Klasse 9d des Helmholtz-Gymnasiums in Karlsruhe

Kurzbericht

 


6. Juli 2013

Menschenkette gegen Rechts (Heilbronn bis Bietigheim)

Infos Bus Grüne Karlsruhe


4. Juli 2013 in Karlsruhe

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl am Goethe-Gymnasium Karlsruhe


03. Juli in Karlsruhe

 

Bilanzierung der Millenniumskampagne

wurde vom Veranstalter krankheitsbedingt abgesagt


29. Juni 2103

Sylvia Kotting- Uhl in der Sendung “Abgeordnet nach” im Baden TV

Geplante Sendetermine sind:

Samstag, 29.06. um 6:30h – 14:30h – 22.30h

Sonntag um 9:30h und 19:30h

sowie in der Nacht auf Montag um 1:30

 


21. Juni 2103 in Karlsruhe 20 Uhr SommersonnWENDE_Plakat

 

SommersonnenWENDE für Berlin mit Bärbel Höhn

Stephan-Saal, Ständehausstr. 4


20. Juni 2013 in Konstanz

Podiumsgespräch anlässlich der Jahreshauptversammlung des ISTE


19. Juni 2013 in Karlsruhe 19:30 Uhr

Grüne Steuerpolitik, Cafe Palaver


19. Juni 2013 in Giengen a.d. Brenz 10 Uhr

„GRÜNE Energiepolitik“  (im Schatten von Gundremmingen)




18. Juni 2013 in Schöntal-Westernhausen 19:30 Uhr

 

“So geht Energiewende” mit Sylvia Kotting-Uhl und Harald Ebner im Gasthaus zum Ochsen, Rathausweg 10


18. Juni 2013 in Kirchheim am Neckar


17. Juni 2013 in Karlsruhe


15. Juni 2013 in Singen

Landesausschuss BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Baden-Württemberg

Programm und Infos Landesausschuss


14. Juni in Stuttgart

Landesvorstands-Sitzung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Baden-Württemberg


10. – 14. Juni 2013 in Berlin

Sitzungswoche


31. Mai – 2. Juni 2013 in Berlin

 

Forum Standortauswahlgesetz – Endlagerung hochradioaktiver Abfälle

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2013 veranstaltet das Bundesumweltministerium zusammen mit den an der politischen Einigung beteiligten Bundestagsfraktionen in Berlin das “Forum Standortauswahlgesetz – Endlagerung hochradioaktiver Abfälle”. Dieses bietet allen Interessierten die Gelegenheit, Ansichten und Anregungen zum Standortauswahlgesetz einzubringen, bevor das Gesetzgebungsverfahren in die entscheidende Phase geht.

Mehr Infos auf der Seite des BMU zum Forum


6. Mai 2013 in Karlsruhe

Podiumsdiskussion zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen, Kliniken-intern


6. Mai 2013 in Karlsruhe

Gespräch zum EU- Projekttag

angehenden Erzieherinnen und Erziehern in der Fachschule für Sozialpädagogik Agneshaus


3.- 5. Mai 2013 in Loccum

Endlagersuche – gemeinsam mit den Bürgern!

Information, Konsultation, Dialog, Beteiligung

Programm und Beiträge…


26.-28. April 2013 BDK in Berlin

Parteitag zum Bundestagswahlprogramm

mehr…


23. April 2013

Sendung auf Arte um 20:15 Uhr

Endlager Meeresgrund: Atommüll vor europäischen Küsten

Infos zur Sendung auf Arte

Kleine Anfrage Endlager Meeresgrund


9. April 2013 in Sigmaringen

Atommüll – Wohin damit?

 

Bericht Schwäbische Zeitung

zum Kreisverband Sigmaringen…

________________________________________________________________

27. März 2013 in Gernsbach

Info-Abend unter dem Titel

„Wende oder Umkehr – Energiewende und Klimaschutz in Gefahr?”

Bericht und Fotos

_____________________________________________________________________

18. März 2013 in Berlin

Fachgespräch

Atomhaftung und Rückstellungen der AKW-Betreiber

von 10:00–16:45 in Berlin

zum Bericht…

_____________________________________________________________________

16. März 2013 in Bruchsal

Programmforum zum Entwurf des Bundestagswahlprogramms

10 – 16:30 Uhr

Programminfos und Anmeldung

______________________________________________________________________

12. März 2013 in Berlin

BDEW-/ BMBF-Forschungssymposium

 12:40 bis 13:30 Uhr, Humboldt Carré, Berlin

Podiumsdiskussion “Forschung für die Energiewende: Was erwartet die Politik von der Wissenschaft – und umgekehrt?” mit Sylvia Kotting-Uhl u.a.

zum Programm

______________________________________________________________________

9. März 2013 in Kirchheim a.N.

Fukushima mahnt – jetzt handeln

13 Uhr Bahnhof Korchheim a.N.

Demo zum AKW Neckarwestheim

______________________________________________________________________

 8. März 2013 in Karlsruhe

Wasser – Gemeingut oder Spekulationsobjekt?Die Neuordnung des Europäischen Vergaberechts”

Am 8. März 2013, dem Internationalen Frauentag, bieten die Karlsruher Grünen ein ganz besonderes Abendprogramm für alle interessierten Frauen und Männer: Drei engagierte Politikerinnen werden das Thema “Wasser – Gemeingut oder Spekulationsobjekt? – Die Neuordnung des Europäischen Vergaberechts” aus unterschiedlicher Sicht beleuchten. Heide Rühle kann uns als Mitglied im EU-Binnenausschuss aus erster Hand berichten, was die Neuordnung des Vergaberechts, die im Januar gegen die Stimmen der GRÜNEN beschlossen wurde, bedeutet und warum durch die Konzessionsrichtlinie eine schrittweise Privatisierung der Wasserversorgung droht. Zwar gab sich Kommissar Barnier letzte Woche kompromissbereit, doch das ist nicht mehr als ein erstes kleines Hoffnungszeichen – die langwierigen Trilogverhandlungen zwischen Ausschuss, EU-Kommission und Rat beginnen erst und werden sich bis Ende 2013 hinziehen. Heidi Kosche hat als Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus die Folgen einer Teilprivatisierung der Wasserversorgung kennen gelernt. Aus ihrer Tätigkeit im Sonderausschuss Wasser kennt sie die Verträge der BVG mit RWE und Veolia, deren Offenlegung durch einen Volksentscheid erstritten wurde, und hat die Re-Kommunalisierung der Berliner Wasserversorgung von Anfang an begleitet. Moderation: Sylvia Kotting-Uhl

__________________________________________________________________

8. März 2013, 10 – 11 Uhr in Berlin

 

Anlässlich des zweiten Jahrestages der Katastrophe von Fukushima veranstaltet Sylvia Kotting-Uhl ein Pressegespräch via Skype mit zwei Experten aus Japan.

Freitag 8. März 2013, 10 – 11 Uhr (im Europasaal im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestag) mit:

mehr dazu

__________________________________________________________________

5. März 2013 in Karlsruhe

Für eine Sicherheitspolitik der Zukunft

Podiumsdiskussion auf Einladung von Attack, Ver.di u.a.

mehr dazu in der Einladung


3. März 2013 in Karlsruhe

 



Sylvias Frauenfrühstück

von 10-12 Uhr im “Besitos”, Karl-Friedrich-Str. 9 /Marktplatz

Bei Kaffee und Croissants war Zeit für Gespräche mit der Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl. Themen: Von A wie Atompolitik bis Z wie Zuwanderung  immer mit dem Blick auf das, was Frauen bewegt…

zum Bericht…


Print Friendly