«

»

Beitrag drucken

Thorium-Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Kleine Anfrage

Thorium ist ein radioaktives Element, das natürlicherweise auf der Erde vor-kommt und 1828 vom schwedischen Chemiker Jöns Jakob Berzelius entdeckt wurde. Thorium ist zwar nicht direkt spaltbar, durch Neutroneneinfang lässt sich jedoch aus ihm das leicht spaltbare und waffenfähige Uran-233 gewinnen.
Im Rahmen des EU-Projektes SAMOFAR (Safety Assessment of the Molten Salt Fast Reactor), an dem u. a. auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Joint Research Center (JRC) beteiligt sind, soll die Sicherheit von mit Thorium betriebenen Flüssigsalz-Reaktoren erforscht werden.

Meine Fragen zur Thorium-Forschung in Bundestag Drucksache 18/11092

Print Friendly