Veranstaltung Organspende mit Widerspruchszwang?

Einladung 27. März 2019 um 19:00 Uhr in Karlsruhe

im Akropolis/Ziegler-Saal, Baumeisterstr. 24

Podium und Diskussion

Menschen sterben auf Wartelisten für Spenderorgane, weil die Spendebereitschaft in Deutschland zu niedrig ist – nur 36% der erwachsenen Bevölkerung besitzen in Deutschland einen Organspendeausweis. Das ist die Diagnose. Die empfohlene Therapie von Gesundheitsminister Spahn: Alle Menschen sind automatisch Organspender*innen, es sei denn, sie haben zu Lebzeiten ausdrücklich Widerspruch eingelegt.

Was bedeutet die sogenannte Widerspruchslösung konkret? Ist sie ethisch vertretbar? Entspricht sie der im Kern unserer Verfassung stehenden unantastbaren Würde des Menschen? Und löst sie das Problem der zu wenigen zur Verfügung stehenden Organe überhaupt? Ist sie „die Lösung“?

mit

  • Günter Gerich, Vorstand IG Nierenkranker Nordbaden e.V.
  • Kirsten Kappert-Gonther, MdB, Sprecherin für Gesundheitsförderung
  • Prof. Dr. Bernhard Krämer, Medizinische Fakultät Mannheim
  • P. Klaus Schäfer, ehem. Klinik-Seelsorger St. Vincentius-Kliniken

Moderation: Sylvia Kotting-Uhl MdB

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/veranstaltung-organspende-mit-widerspruchszwang/