Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

«

»

Beitrag drucken

Wenn am Sonntag Bundestagswahlen wären…

…zieht Sylvia Kotting-Uhl als Direktkandidatin für den Wahlkreis Karlsruhe Stadt in den Bundestag ein. Die Grünen erhalten 43,5% aller Zweitstimmen und bilden die größte Fraktion im Bundestag – zumindest wenn es nach der Klasse 9d des Helmholtz-Gymnasiums Karlsruhe geht.

Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Schulprojekts die Chance, die vier Karlsruher BundestagskandidatIinnen von CDU, SPD, Bündnis’90/Die Grünen persönlich kennenzulernen und ihre Positionen und Ideen für die kommende Legislaturperiode abzufragen. Die FDP hatte auf die Einladung nicht reagiert, CDU-Kandidat Ingo Wellenreuther hatte die Klasse vorab in Berlin getroffen. Vor Ort zur Diskussion stellte sich CDU-Kreisvorstandsmitglied Albert Käufein den für alle gleich lautenden Fragen – und wurde mit bewertet. Am 15. Juli war es dann so weit und die Klasse führte auf gut imitierten Wahlzetteln eine Proforma-Wahl durch: „Wen würdest Du wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahlen wären (und das Wahlalter herabgesetzt würde)? „:
Die Ergebnisse sprechen für sich:

Erstimme:

14 Sylvia Kotting-Uhl (Grüne)

13 Parsa Marvi (SPD)

6  Dr. Albert Käuflein (Mitglied des CDU-Kreisvorstands, nicht Bundestagskandidat)

1 Karin Binder (Linke)

 

Zweitstimme:

10 Bündnis 90/Die Grünen

6 SPD

4 CDU

1 Linke

1 FDP

1 Piraten