Kotting-Uhl, MdB, Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen, Karlsruhe

«

»

Beitrag drucken

Wiederhochfahren von Fessenheim 2 besorgniserregend

In dem Artikel „Fessenheim 2 geht wieder ans Netz“ in der Badischen Zeitung war zu lesen, dass möglicherweise ein Experte seine Beteiligung am Abschlussbericht verweigert habe, weil er die Entscheidung für ein Wiederhochfahren nicht habe mittragen wollen. Dazu erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit:

„Die Wiederanfahrerlaubnis der ASN ist auf jeden Fall besorgniserregend und nicht sicherheitsgerichtet. Wenn es aber stimmt, dass sich einer der Experten gegen das Wiederanfahren gestellt hat und dies noch nicht einmal transparent gemacht wurde, dann ist das ASN-Handeln ein handfester Skandal! Dem werden wir nachgehen.

Der Verdacht liegt nahe, dass mit Fessenheim 2 vor der endgültigen Stilllegung noch so viel Geld wie möglich verdient werden soll – und zwar auf Kosten der Sicherheit auf beiden Seiten der Grenze.“

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/wiederhochfahren-von-fessenheim-2-besorgniserregend/