Zum Tag der Menschenrechte

Pressemitteilung

Anlässlich des morgigen Tags der Menschenrechte erklärt die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl MdB:

Jagd auf Flüchtlinge im Mittelmeer, Diskriminierung von Roma in Deutschland, Gewalt gegen DemonstrantInnen in Istanbul, Homosexuellenverfolgung in Russland. Menschenrechtsverletzungen haben viele Gesichter. Jede Menschenrechtsverletzung ist eine zu viel.

Der kritische Blick auf die Einhaltung der Menschenrechte prägt Karlsruhe nicht nur durch das Bundesverfassungsgericht in besonderem Maße. Bereits vor zwanzig Jahre haben Engagierte von amnesty international, dem Internationalen Jugend- und Kulturverein und Freundeskreis Asyl das Karlsruher Menschenrechtszentrum gegründet, das seitdem  beeindruckend viele Menschen in schwierigen Situationen unterstützt hat. Vor einem Jahr wurde der ZKM-Vorplatz zum Platz der Menschenrechte ernannt, seit 2005 erinnert der Platz der Grundrechte an die zentralen Pfeiler unserer Demokratie. Das angedachte „Forum Recht“ kann, richtig gestaltet, sicher als Haus der Geschichte für die Justiz eine gute Ergänzung sein – gerade zu Zeiten, in denen immer mehr rückwärtsgewandte Stimmen die demokratischen Werte und unsere freiheitliche Grundordnung in Frage stellen.

Gut, dass sich in Karlsruhe so viele Menschen in unterschiedlicher Form für die Menschenrechte stark machen. Gerne habe ich dieses Jahr einige von ihnen zur Bundespresseamtsfahrt mit dem Schwerpunkt  “Flucht – Migration – Integration“ nach Berlin eingeladen. Menschenrechte sind das Wertvollste, was die Zivilisation uns gebracht hat. Für sie gilt es weiter täglich einzutreten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kotting-uhl.de/site/zum-tag-der-menschenrechte/